Zwei bulgarische Künstler eröffnen gemeinsame Ausstellung in Venedig

Foto: heveniceinsider.com

Eine Exposition namens „Guardians“ (zu Deutsch „Hüter“) wurde am Georgstag am 6. Mai in Venedig eröffnet. Gezeigt werden 25 Ikonen der bulgarischen Malerin Lily Vladimirova und 17 Skulpturen des Bildhauers Krum Damianov. Kurator der Ausstellung ist Giuliano Pisani. Er bezeichnete die Exposition in der „Scuola Grande di Santa Maria della Misericordia“ als „einzigartigen Künstlerdialog“ zwischen moderner Stilistik und klassischer Ausführung.

Bei der Eröffnung der Ausstellung wies die Ministerin für die bulgarische EU-Ratspräsidentschaft Liljana Pawlowa darauf hin, dass der Name der Ausstellung nicht zufällig gewählt worden sei. Als Europäer würden wir versuchen, die Einigkeit und all das zu hüten, was wir unabhängig aller Unterschiede sowie von Glauben, Sprache und Nationalität geschaffen haben. In ihrer Rede erinnerte Pawlowa daran, dass mit Beginn der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft das von der Europäischen Kommission initiierte Jahr des Kulturerbes eingeleitet worden sei. „Die Kultur und die Bildung stellen die Grundlage unserer europäischen Identität dar“, unterstrich die Ministerin.

Die Ausstellung wird bis Ende Mai zu sehen sein.

mehr aus dieser Rubrik…

Mario Schekow – das Meer als Quelle der Inspiration

Der Maler verlegte sein Atelier ans Meeresufer, wo er die Stimmungen des Wassers und das Spiel der Sonne auf dessen Oberfläche einfing. Unentwegt folgte er dem Licht, das die Wellen zum Tanzen brachte und fand so eine seelische Ausgeglichenheit in..

veröffentlicht am 11.08.18 um 14:10

Ausstellung im Schloss: Bulgarische Meisterwerke und olympischer Geist

Im Stadtschloss in Sofia, in dem sich eine der Filialen der Nationalgalerie befindet, wurde eine umfangreiche und beeindruckende Ausstellung eröffnet. Der ehemalige bulgarische Spitzensportler Bojan Radew, der sich auch als Kunstsammler und..

veröffentlicht am 10.08.18 um 13:05

Maja Botschewa und ihre modernen Märchen für moderne Kinder

Maja Botschewa gilt als eine der „buntesten und talentiertesten bulgarischen Illustratoren“. Ihre Märchenfiguren und Geschichten leben nicht nur auf dem Papier. Die junge Malerin hat das bisher einzige Multimedienprojekt für Kinder „This And That“..

veröffentlicht am 04.08.18 um 11:15