Bulgarien nimmt Abschied von seinem großen Maler Swetlin Russew

Foto: BGNES

Die bulgarische Öffentlichkeit erweist heute dem großen Maler Swetlin Russew, der am Samstag im Alter von 84 Jahren verstorben ist, die letzte Ehre.

Ein Maler mit monumentalem Schwung und erstaunlicher Produktivität, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit äußerst scharfem sozialem Bewusstsein, ein leidenschaftlicher Sammler von Kunstwerken, eine enzyklopädische Persönlichkeit mit tiefem Wissen und vielfältigen Interessen, ein markanter Künstler und Denker, ein unermüdlicher Aufklärer, dessen kraftvolle spirituelle Präsenz und dessen Einfluss sich über die geographischen und zeitlichen Grenzen hinaus erstrecken. Auch über den Tod hinaus!", heißt es der Abschiedsbotschaft seiner Kollegen von der Nationalgalerie „Quadrat 500“ in Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien-Visite von Putin in Vorbereitung

„Bulgarien ist bestrebt, gegenüber Russland eine pragmatische und ausgewogene Politik zu führen“, sagte der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow im Parlament und führte an, dass das einzige bislang ungelöste Problem die Waffenlizenzen sei. Was..

veröffentlicht am 20.09.19 um 13:15

Generalstaatsanwalt und sein Stellvertreter konferieren in Eurojust

Der bulgarische Generalstaatsanwalt Sotir Zazarow und sein Stellvertreter Iwan Geschew führten in Den Haag ein Arbeitstreffen mit dem Präsidenten der Justizbehörde der Europäischen Union Eurojust, Ladislav Hamran, durch. Besprochen wurde die..

veröffentlicht am 20.09.19 um 11:25

Steigende Direktinvestitionen in Bulgarien bis Ende Juli

Die Direktinvestitionen Bulgariens in den ersten 7 Monaten dieses Jahres betrugen 532,7 Millionen Euro, weisen die vorläufigen Angaben der Bulgarischen Nationalbank BNB aus. Die Nettoinvestitionen ausländischer Bürger in Immobilien beliefen sich auf 3,6..

veröffentlicht am 20.09.19 um 10:44