Bulgarien nimmt Abschied von seinem großen Maler Swetlin Russew

Foto: BGNES

Die bulgarische Öffentlichkeit erweist heute dem großen Maler Swetlin Russew, der am Samstag im Alter von 84 Jahren verstorben ist, die letzte Ehre.

Ein Maler mit monumentalem Schwung und erstaunlicher Produktivität, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit äußerst scharfem sozialem Bewusstsein, ein leidenschaftlicher Sammler von Kunstwerken, eine enzyklopädische Persönlichkeit mit tiefem Wissen und vielfältigen Interessen, ein markanter Künstler und Denker, ein unermüdlicher Aufklärer, dessen kraftvolle spirituelle Präsenz und dessen Einfluss sich über die geographischen und zeitlichen Grenzen hinaus erstrecken. Auch über den Tod hinaus!", heißt es der Abschiedsbotschaft seiner Kollegen von der Nationalgalerie „Quadrat 500“ in Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Verhandlungen über endgültigen Preis der F-16-Kampfjets sind nicht abgeschlossen

Der geplante Kauf von F-16-Kampfflugzeugen aus den USA wird mit Geld aus den Staatsreserven getätigt, erklärte Premier Bojko Borissow. Die Verhandlungen werden bei einem Preis von 1,15-1,3 Milliarden Dollar weiter geführt. Das ist das obere Preislimit..

veröffentlicht am 21.06.19 um 13:58

Bulgarien investiert in neue Industriezonen

Auf einer Konferenz unter dem Motto „Business und Regionen“ äußerte Vizepremier Tomislaw Dontschew, dass die finanzielle Stützung schwachentwickelter Regionen kein Allheilmittel sei; man müsse nach Investitionen suchen, die die negativen Tendenzen..

veröffentlicht am 21.06.19 um 12:50

Arbeitskosten in Bulgarien gestiegen

Nach vorläufigen Angaben des Nationalen Statistikamtes haben sich im ersten Jahresquartal 2019 die Kosten, die die Arbeitgeber pro Stunde geleisteter Arbeit der Arbeitskräfte tragen, im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um durchschnittlich..

veröffentlicht am 21.06.19 um 11:55