Bulgarien nimmt Abschied von seinem großen Maler Swetlin Russew

Foto: BGNES

Die bulgarische Öffentlichkeit erweist heute dem großen Maler Swetlin Russew, der am Samstag im Alter von 84 Jahren verstorben ist, die letzte Ehre.

Ein Maler mit monumentalem Schwung und erstaunlicher Produktivität, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit äußerst scharfem sozialem Bewusstsein, ein leidenschaftlicher Sammler von Kunstwerken, eine enzyklopädische Persönlichkeit mit tiefem Wissen und vielfältigen Interessen, ein markanter Künstler und Denker, ein unermüdlicher Aufklärer, dessen kraftvolle spirituelle Präsenz und dessen Einfluss sich über die geographischen und zeitlichen Grenzen hinaus erstrecken. Auch über den Tod hinaus!", heißt es der Abschiedsbotschaft seiner Kollegen von der Nationalgalerie „Quadrat 500“ in Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien baut an moderner Infrastruktur, um Ost und West zu verbinden

Bulgarien unternimmt die notwendigen Anstrengungen, um eine moderne Eisenbahn- und Straßeninfrastruktur entlang der Ost-West-Achse aufzubauen, еrklärte der bulgarische Verkehrsminister Rossen Scheljaskow auf dem Forum „Seidenstraße“, der vom 21. bis 23...

veröffentlicht am 22.10.19 um 19:05

Physics of Sorrow mit Angelus 2019 ausgezeichnet

Der Roman des bulgarische Schriftsteller Georgi Gospodinow The Physics of Sorrow in der polnischen Übersetzung von Magdalena Pytlak wurde im polnischen Breslau mit dem Angelus 2019 ausgezeichnet. Gospodinow ist der erste Bulgare, der diese Auszeichnung..

veröffentlicht am 22.10.19 um 17:45

Keine Entscheidung zum Kooperations- und Kontrollverfahren gefällt

Die Europäische Kommission verabschiedete ihren jüngsten Bericht zum Kooperations- und Kontrollverfahren und die Erfüllung der von Bulgarien übernommenen Engagements hinsichtlich der Justizreform, Bekämpfung der Korruption und organisierten Kriminalität...

veröffentlicht am 22.10.19 um 16:31