Bulgarien nimmt Abschied von seinem großen Maler Swetlin Russew

Foto: BGNES

Die bulgarische Öffentlichkeit erweist heute dem großen Maler Swetlin Russew, der am Samstag im Alter von 84 Jahren verstorben ist, die letzte Ehre.

Ein Maler mit monumentalem Schwung und erstaunlicher Produktivität, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit äußerst scharfem sozialem Bewusstsein, ein leidenschaftlicher Sammler von Kunstwerken, eine enzyklopädische Persönlichkeit mit tiefem Wissen und vielfältigen Interessen, ein markanter Künstler und Denker, ein unermüdlicher Aufklärer, dessen kraftvolle spirituelle Präsenz und dessen Einfluss sich über die geographischen und zeitlichen Grenzen hinaus erstrecken. Auch über den Tod hinaus!", heißt es der Abschiedsbotschaft seiner Kollegen von der Nationalgalerie „Quadrat 500“ in Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Jock Palfreeman wird entlassen

Jock Palfreeman soll h eute noch aus dem Heim für Migranten in Busmanzi entlassen werden, gab der Direktor der Direktion für Migration im Innenministerium, Nikolaj Nikolow, bekannt.  Der Australier Jock Paulfryman wurde im Dezember 2007 in Sofia wegen..

veröffentlicht am 15.10.19 um 19:05

Umfrage weist Bulgarien als Mazedoniens größten Feind aus

In einer vom Eurothink-Zentrum für europäische Strategien in Skopje veröffentlichten Umfrage zu Fragen der europäischen Integration antworten die Teilnehmer in welchem Land sie glauben, Feinde zu haben. Als das feindlichste Land wird von den Mazedoniern..

veröffentlicht am 15.10.19 um 18:50

Treffen zwischen Staatsoberhaupt Radew und Deutsche Welle-Intendant Limbourg

„Nur freie, politisch und wirtschaftlich unabhängige Medien können sich gefährlichen Prozessen entgegenstellen, die die Demokratie bedrohen, erklärte der bulgarische Präsident Rumen Radew während seines Treffens mit dem Intendanten der Deutschen Welle,..

veröffentlicht am 15.10.19 um 18:17