Bulgarischer Premierminister stuft Israel als befreundeten Staat ein

| aktualisiert am 13.06.18 um 18:53
Foto: BTA

Im Rahmen seiner Visite in Israel erörterte der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow mit seinem dortigen Amtskollegen Benjamin Netanjahu Möglichkeiten zur Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Sicherheit und eine eventuelle gemeinsame Produktion im Verteidigungsbereich. Die bilateralen Beziehungen wurden von den Gesprächspartnern als traditionell gut eingestuft. Premierminister Netanjahu bedankte sich für die konsequente Unterstützung Bulgariens und den Einsatz für die Interessen Israels auf verschiedenen internationalen Foren, sowie innerhalb der Europäischen Union. Israel ist ein strategischer Partner Bulgariens in Wirtschaft, Finanzen, Energiewesen, Tourismus und Landwirtschaft; auch im High Tech und der Sicherheit laufe eine Zusammenarbeit, wurde in den Gesprächen hervorgehoben.„Israel ist ein befreundeter Staat mit dem wir rechnen können“, erklärte Borissow wörtlich. 

Auf dem Treffen zwischen Borissow und dem israelischen Präsidenten Reuven Rivlin wurde die Situation im Nahen Osten erörtert. Bulgariens Premier traf auch mit dem Führer der parlamentarischen Opposition Isaak Herzog zusammen. Beim Parlament bedankte sich der bulgarische Premier für die erwiesene Hilfe bei der Ausarbeitung und der öffentlichen Diskussion des Antiterrorgesetzes in Bulgarien. 

Anlässlich des 75. Jahrestages der Rettung der bulgarischen Juden sollen im September in Sofia und Tel Aviv Denkmäler eingeweiht werden, wurde während der Visite bekannt. 

Bulgariens Premier wurde auf auch von Patriarch Theophilos III. von Jerusalem empfangen, der von Borissow über die Renovierung von Kirchen in Bulgarien und im Ausland informiert wurde. Anschließend verneigte sich Borissow vor dem Heiligen Grab Christi. 

mehr aus dieser Rubrik…

30. Jahrestag der historischen Bulgarien-Visite von Fransoice Mitterrand

Heute jährt sich die Visite des französischen Präsidenten Fransoice Mitterrand in Bulgarien, die eine wichtige Rolle für die nachfolgende demokratische Entwicklung im Land gespielt hat, zum 30. Mal. 1989 hatte Mitterrand in der französischen Botschaft in..

veröffentlicht am 18.01.19 um 17:31

43 Personen einer kriminellen Gruppe verhaftet

Die spezialisierte Staatsanwaltschaft und die Sicherheitsbehörden DANS und GDBOP haben bei einer Aktion in Sofia und weiteren sechs Städten 43 Personen verhaftet, denen Verbrechen gegen den Staat vorgeworfen wird. Die organisierte kriminelle Gruppe soll..

veröffentlicht am 18.01.19 um 16:55

Nationalbank BNB zieht Bilanz

Das Handelssaldo Bulgariens bis zum November 2018 war negativ im Umfang von 167,2 Millionen Euro und einem Defizit von 119,5 Millionen Euro für November 2017, informierte die bulgarische Nationalbank BNB. Im Zeitraum Januar bis November 2018 war das..

veröffentlicht am 18.01.19 um 14:50