Bulgarien, Serbien und Ungarn arbeiten für regionale Energiesicherheit

Foto: me.government.bg

Bulgarien, Serbien und Ungarn wollen ihre Zusammenarbeit im Bereich der Gaslieferungen ausbauen, um die regionale Energiesicherheit zu gewährleisten, wurde auf einem Treffen zwischen Bulgariens Energieministerin Temenuschka Petkowa, dem serbischen Minister für Energie und Bergbau Alexander Antic und dem Außen- und Handelsminister Ungarns Peter Siarto unterstrichen. Wichtigstes Gesprächsthema war der Bau der Gasverbindung zwischen Bulgarien und Serbien. Petkowa und Antic versicherten, dass alles nötige unternommen werden wird, um den Interkonnektor 2022 in Betrieb zu nehmen. 

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarische Schule in Bratislava mit Präsidentenplakette ausgezeichnet

Die bulgarische Schule „Hristo Botew“ in Bratislava wurde vom bulgarischen Präsidenten mit der Ehrenplakette „Heilige Kiril und Metodi“ ausgezeichnet. Anlass ist das 70jährige Bestehen der Schule und der geleistete Beitrag für die Wahrung der..

veröffentlicht am 20.06.18 um 17:43

Soziale Altersrente steigt um 3,8%

Ab dem 1. Juli soll die soziale Altersrente um 3,8% erhöht und 64,21 Euro betragen, beschloss das Kabinett. Diese Maßnahme wird auch zu Erhöhung der Renten für Invalidität führen. Es werden auch die Boni zu den Renten steigen, die  als Prozentsatz aus..

veröffentlicht am 20.06.18 um 17:24

Bürger aus Drittländern bulgarischer Abstammung sollen erleichterten Zugang zum Arbeitsmarkt erhalten

Das Kabinett billigte Änderungen in der Anwendungsvorschrift zum Ausländergesetz. Bürger aus Drittländern bulgarischer Abstammung, die legal ins Land eingereist sind, sollen künftig die Möglichkeit erhalten, bei der Vorlage eines gültigen..

veröffentlicht am 20.06.18 um 16:34