Der „andere“ Svilen Noev und sein Debütprojekt als Solist

Autor:

Svilen Noev ist dem Publikum als Frontmann der Gruppe „Ostawa“ bekannt, die vor 27 Jahren in der Stadt Gabrowo gegründet wurde. Damals schufen Georgi Georgiew (Gitarre und Gesang), Bojan Petkow (Bassgitarre), Daniel Iwanow (Schlagzeug) und Alexander Marburg (Gitarre) eine der erfolgreichsten bulgarischen Rockgruppen, die sich dem Indie-Rock verpflichtet fühlt. Bis heute hat die Gruppe insgesamt 8 Alben produziert; das letzte erschien unter dem Namen „Ozean“ im Jahre 2015. Die Gruppe ist weiterhin äußerst aktiv – gibt viele Konzerte und macht neue Musik. Svilen Noev ist nun dabei, sich einen eigenen Platz in der Branche – real und im Online-Raum zu suchen. Seine Fans erwarten mit Ungeduld sein Debütprojekt als Solist, das in diesem Herbst erscheinen soll. Der erste Song – „Beautiful“ ist bereits fertig.


Es kam der Augenblick, da beschloss ich, nicht mit der Gruppe, sondern mit anderen Musikern etwas zu machen, zumal mir in der Zwischenzeit viele neue Ideen für Lieder gekommen waren“, erzählte uns Svilen Noev. „Und so begann ich mit dem Schlagzeuger von „Ostawa“ – Daniel Iwanow, mit Georgi Stanew (ehemaliger Produzent von „Gravity Co“) und mit Krassimir Todorow von der Gruppe „D2“ etwas Neues auf die Beine zu stellen. Im Ergebnis entstand der Song „Beautiful“; er gefiel uns und wir machten weiter – mittlerweile arbeiten wir an 6 weiteren Titeln. Mir ist klar, dass das Publikum meine Stimme einzig mit der Gruppe „Ostawa“ assoziiert – ich möchte aber nicht Instrumentalmusik machen, sondern singen. Aus diesem Grund unterscheiden sich meine neuen Songs von dem, was wir mit der Gruppe machen. Die Songs haben einen elektronischen Klang, sie sind auf Englisch und es gibt zudem keine Gitarren als Begleitung. Es soll nichts an „Ostawa“ erinnern, natürlich mit Ausnahme meiner Stimme. Wir bemühen uns, dass die Titel modern klingen und anspruchslos sind. Momentan ist es im Indie-Rock gängig, in Falsett zu singen. In diesem Gesangsregister ist das Lied „Beautiful“ gehalten. Es entstand bereits vor zwei Jahren; nichtsdestotrotz stelle ich es erst jetzt dem Publikum vor. Ich lasse mich nicht von neuen Tendenzen beeinflussen; bei dem Song ergab es sich ganz zufällig, dass er voll im Trend liegt. Es ist wahr: ich höre viel englische Rock-Musik, die ich sehr mag. Der Falsettgesang ist schon lange populär, hat aber nun ein Comeback erfahren. Ich singe schon seit Jahren so; es ist also nichts Neues für mich. Das Album wird „Different“ heißen und das Titellied soll als Single-Auskopplung erscheinen. Der Titel meines Albums ist eine Anspielung darauf, dass das Publikum einen „anderen“ Svilen erleben wird.“

Снимка

Svilen Noev hat trotz seines eigenen Projekts in keiner Weise die Arbeit mit der Gruppe „Ostawa“ vernachlässigt. In diesem Sommer wird die Gruppe eine Landestournee unternehmen, doch ein neues Album von „Ostawa“ ist noch nicht in Sicht.

Übersetzung und Redaktion: Wladimir Wladimirow

Fotos: Privatarchiv

Verwandte Beiträge

Popgruppe Ostawa feiert 20jähriges Bestehen

ftp://files.bnr.bg/RadioBulgaria/Nemska/Myzika/audio03_ger_10_10_12.mp3 Die in Bulgarien sehr beliebte Popgruppe Ostawa feiert in diesem Jahr ihr 20jähriges Bestehen. Ostawa, das sind Georgi Georgiew, Gitarre und Gesang, Bojan Petkow, Bass, Daniel Petrow,..

veröffentlicht am 12.10.12 um 13:12
mehr aus dieser Rubrik…

A to Jazz 2018 mit einem interessanten und emotionsgeladenen Programm

„Wir wollen den Kindern und Jugendlichen ein ansprechenderes Klang- und Emotions-Umfeld anerziehen, den alteingefleischten Fans dieser Musik wiederum Wünsche erfüllen. Wir sind voller Eingebungen, weil der Jazz eine Musik des Augenblicks, der..

veröffentlicht am 06.07.18 um 12:47

Philipp Kutew – einer der geistigen Notabeln der Wiedergeburt bulgarischer Musik und Kultur

Im vergangenen Monat wurde der 115. Geburtstag des bulgarischen Komponisten und Dirigenten Philipp Kutew begangen. Er gehört zu den emblematischen Intellektuellen der bulgarischen Kultur der Neuzeit. Sein Werk, das er uns hinterlassen hat, wird in..

veröffentlicht am 05.07.18 um 13:58
Mimi Nikolova mit Mihail Yossifov und Willi Stojanow im Projekt

Sechs Jahrzehnte auf der Bühne: Mimi Nikolova mit frischer Stimme und viel Humor

„Meine musikalischen Visitenkarten“ – so nennt die heute 79jährige Pop-Sängerin Mimi Nikolova ihre Songs, wie „Schweig, schweig!“, „Wenn der Mond aufgeht“, „Alles Schöne auf dieser Welt ist Blau“ und andere mehr, mit denen sie die Herzen des..

veröffentlicht am 27.06.18 um 13:39