Ludogoretz unterliegt MOL Vidi und verlässt die Champions League

Foto: EPA/BGNES

Bulgariens Landesmeister FC Ludogoretz verlor das Rückspiel auf dem Pancho-Arena-Stadion in Felcsut gegen den ungarischen MOL Vidi FC mit 0:1 und beendete damit seine Teilnahme an der UEFA Champions League. Das Hinspiel in Rasgrad war mit einem 0:0-Unentschieden zu Ende gegangen.

Die Bulgaren werden dennoch Präsenz in der dritten Vorrunde der Europa League zeigen, wobei Ludogoretz gegen den Sieger des Spiels zwischen Zrinjski Mostar FC aus Bosnien und den Valletta FC aus Malta antreten wird.

mehr aus dieser Rubrik…

Alexandra Fejgin auf Platz 20 bei der Eiskunstlauf-WM

Die 16jährige Alexandra Fejgin hat auf der Eiskunstlaufweltmeisterschaft in Saitama für ihr Pflichtprogramm 56.69 Punkte erhalten, belegt Platz 20 und hat sich somit die Teilnahme an der Kür gesichert. Das ist die beste Platzierung  für Bulgarien in den..

veröffentlicht am 20.03.19 um 17:02

Bulgarien gewinnt WESG-Turnier in China

Das ausschließlich aus Bulgaren bestehende Team, genannt „Windigo Gaming“, errang den Titel im Spiel „CS:GO“ des internationalen Turniers „World Electronic Sports Games“ (WESG) in China. Die Bulgaren sorgten für Überraschungen, weil sie nicht als..

veröffentlicht am 19.03.19 um 09:40

Stojtschew verbessert eigenen Weltrekord im Eisschwimmen

Der bulgarische Schwimmsportler Petar Stojtschew ist der neue Weltmeister im Eisschwimmen. Während der Eis-WM im russischen Murmansk konnte er den eigenen Weltrekord aus dem Jahr 2017 von den „Ice Swimming German Open“ in Burghausen in der Distanz 1.000..

veröffentlicht am 18.03.19 um 15:25