Rumen Radew: Freundschaft zwischen Ukraine und Bulgarien auf stabiler Grundlage

Rumen Radew und Mykola Baltazhy
Foto: BTA

Die traditionell freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Ukraine und Bulgarien fußen auf einer stabilen Grundlage – Kultur, Geschichte und Sprache. In der Ukraine lebt die zahlenmäßig stärkste sich historisch herausgebildete Gemeinschaft ethnischer Bulgaren, der über 200.000 Landsleute angehören, sagte der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew während einer offiziellen Zeremonie, auf der der ukrainische Botschafter in Bulgarien,Mykola Baltazhy, mit dem Orden „Reiter von Madara“ erster Stufe ausgezeichnet wurde. Diese hohe Auszeichnung wurde ihm für seine Verdienste zur Festigung und Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen Bulgarien und der Ukraine anlässlich des Ablaufens seines Mandats verliehen. Seinerseits hob Mykola Baltazhy hervor, dass während seiner Amtszeit in Bulgarien sein Land vor große Herausforderungen gestellt worden sei. In diesem Zusammenhang dankte der Diplomat für die Unterstützung, die Bulgarien zur Wahrung der staatlichen Souveränität und territorialen Integrität der Ukraine geleistet habe.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien und Japan vertiefen Zusammenarbeit

Bulgariens Außenministerin Ekaterina Sachariewa, die in Japan weilt, hatte eine Reihe von Treffen, auf denen festgestellt wurde, dass die Partner bereit seien, in verschiedenen Bereichen Experten auszutauschen, die Westbalkanstaaten durch konkrete..

veröffentlicht am 22.03.19 um 17:12

Staat will konkrete Studienrichtungen fördern

Durch Änderungen im Hochschulgesetz will der Staat die Studiengebühren für bestimmte Studienrichtungen abschaffen, für die kein Interesse besteht. Damit soll dem Mangel an Kadern auf diesen Gebieten entgegengewirkt werden. Zu den Studienrichtungen..

veröffentlicht am 22.03.19 um 15:18

Antitumorwirkung bei Hanfextrakt nachgewiesen

In Vitro Experimente bulgarischer Wissenschaftler haben die Wirksamkeit von Hanfextrakt bei Tumoren nachgewiesen, erklärte Dozent Iwa Ugrinowa, Direktorin des Instituts für Molekularbiologie an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften. Bei einem..

veröffentlicht am 22.03.19 um 15:09