Diplomatische Gesellschaft fordert Einhaltung der Gesetze

Die Diplomatische Gesellschaft alarmiert in einem offenen Brief an den Präsidenten des Landes, Rumen Radew, dass an für die diplomatische Behörde unbekannten Personen Diplomatenpässe ausgestellt werden und erinnert daran, dass im Einklang mit der bulgarischen Verfassung und dem Gesetz über das diplomatische Amt der Präsident derjenige ist, der auf Vorschlag des Ministerrates Diplomaten für Botschaften oder internationalen Organisationen ernennt.  Es liege in der politischen und moralischen Verantwortung des Präsidenten, die besten Vertreter des Landes für diese Ämter auszuwählen, heißt es weiter im Brief. In diesem Jahr steht die Rotation von 20 Botschaftern bevor. 

mehr aus dieser Rubrik…

Tourismusministerin Angelkowa auf Tourismusmesse ausgezeichnet

Im Rahmen der Internationalen Tourismusmesse „Urlaub & Spa Expo“ in Sofia wurde der bulgarischen Tourismusministerin Nikolina Angelkowa auf einer Zeremonie der „Goldene Preis“ der Zeitschrift „Tourismus und Erholung“ für ihren Beitrag zur..

veröffentlicht am 15.02.19 um 19:28

Bulgarien auf Brexit vorbereitet

Bulgariens Premier Bojko Borissow erklärte gegenüber dem EU-Chefunterhändler für den Brexit, Michel Barnier, dass Bulgarien auf alle möglichen Szenarien für den Brexit vorbereitet sei. Sofia bestehe auf eine Brexit-Vereinbarung, die die Rechte der Bürger..

veröffentlicht am 15.02.19 um 18:15

Premier Borissow trifft libyschen Amtskollegen in München

Im Rahmen der Münchener Sicherheitskonferenz ist Bulgariens Premierminister Bojko Borissow mit seinem libyschen Amtskollegen Fayez al Sarraj  zusammengetroffen. Beide Gesprächspartner haben ihre Hoffnung zum Ausdruck gebracht, die guten Beziehungen..

veröffentlicht am 15.02.19 um 17:50