Sonderstaatsanwaltschaft klagt Schweizer des Terrorismus an

Foto: prb.bg

Die Sonderstaatsanwaltschaft hat einen Staatsangehörigen der Schweiz des Terrorismus und des Waffenschmuggels angeklagt. Er wurde am Grenzkontrollpunkt „Kapitan Andreewo“ bei einem Versuch festgehalten, die Grenze in Richtung Türkei zu passieren, wobei sein Endziel die syrische Stadt Idlib war. Der Mann und sein Wagen wurden von den Schweizer Behörden im Schengener Informationssystem zur Fahndung ausgeschrieben, mit der Information, dass er bewaffnet sei. Er wurde für 72 Stunden festgehalten.

mehr aus dieser Rubrik…

Rumen Radew

Präsident Radew: Das Portrait von Lewski hängt in vielen Arbeitszimmern wie eine Ikone in einer vernachlässigten Kirche

Während der Gedenkfeier zum 146. Jahrestag seit der Hinrichtung des bulgarischen Freiheitskämpfers und Nationalhelden Wassil Lewski erklärte Staatspräsident Rumen Radew: „Das Portrait von Lewski hängt in vielen Arbeitszimmern wie eine Ikone in einer..

veröffentlicht am 19.02.19 um 19:13
Zweta Karajantschewa und Andrej Klimow

Bulgariens Parlamentspräsidentin und russischer Abgeordneter erörtern parlamentarische Zusammenarbeit

Die Vorsitzende der bulgarischen Volksversammlung Zweta Karajantschewa und Andrej Klimow, Mitglied des Föderationsrats der Föderations-Versammlung der Russischen Föderation, haben in Sofia die Möglichkeiten zum Ausbau der bilateralen parlamentarischen..

veröffentlicht am 19.02.19 um 16:59
Rumen Poroschanow  und Zakia El Midaoui

Landwirtschaftliche Produkte Bulgariens sollen in Marokko präsentiert werden

Der bulgarische Landwirtschaftsminister Rumen Poroschanow traf sich mit der in Bulgarien akkreditierten Botschafterin Marokkos Zakia El Midaoui. Poroschanow hob hervor, dass die europäischen Märkte für Bulgarien sehr wichtig seien, das Land jedoch auch..

veröffentlicht am 19.02.19 um 14:15