Rumen Radew trifft sich mit Präsidenten Griechenlands und Italiens

| aktualisiert am 13.09.18 um 17:41
Rumen Radew und Prokopis Pavlopoulos
Foto: BGNES

Bulgarien und Griechenland teilen die Verantwortung zur Festigung der Sicherheit in Südosteuropa und zur Entwicklung gutnachbarschaftlicher Beziehungen auf dem Balkan. Diesen Standpunkt vertreten die Präsidenten Bulgariens und Griechenlands Rumen Radew und Prokopis Pavlopoulos. Sie tauschten sich in Riga im Rahmen des 14. Treffens der Staatsoberhäupter aus der Arraiolos-Gruppe aus. Die EU-Länder vom Balkan sollten sich aktiver dafür einsetzen, dass der Fokus auf die europäische Integration der Region gerichtet bleibt, waren sich Radew und Pavlopoulos einig. Sie hoben auch den positiven Trend zur Steigerung des bilateralen Handelsaustausches zwischen Bulgarien und Griechenland hervor, der sich 2017 auf über 3 Milliarden Euro belief.

Später hatte Präsident Rumen Radew auch ein Treffen mit seinem italienischen Amtskollegen Sergio Mattarella. Länder an den EU-Außengrenzen wie Bulgarien und Italien brauchen die Solidarität und die aktive Unterstützung ihrer Partner in Bezug auf die Migration, konstatierten beide Gesprächspartner. Sie unterstrichen, dass ohne ein gemeinsames europäisches Herangehen dieses Problem die EU-Länder weiter trennen werde.


mehr aus dieser Rubrik…

Zigarettenschmuggel in Bulgarien auf neuem Tiefstand

Im zweiten Quartal 2019 ist der illegale Zigarettenhandel in Bulgarien auf 3,4 Prozent gesunken, was der niedrigste Stand in den letzten 10 Jahren ist. Bekanntgegeben wurde das auf einem Arbeitstreffen im Rahmen der von den fünf Tabakunternehmen im..

veröffentlicht am 23.10.19 um 13:47

Mehr als die Hälfte der Bulgaren hat sich bereits für ihre Favoriten bei den Kommunalwahlen entschieden

Einer Umfrage der Meinungsforschungsagentur Trend zufolge werden 42% der Bulgaren mit Sicherheit und weitere 24% mit großer Wahrscheinlichkeit bei den bevorstehenden Kommunalwahlen wählen gehen. Über die Hälfte (55%) derjenigen, die mit Sicherheit..

veröffentlicht am 23.10.19 um 12:04

Präsident Radew in Tokio: Wir haben eine starke spirituelle Verbindung zu Japan

Am zweiten Tag seines Besuchs in Japan wurde der bulgarische Präsident Rumen Radew mit dem Ehrentitel Doctor Honoris Causa der Toyo-Universität ausgezeichnet. Dort hielt er einen Vortrag über die Rolle der Studenten in globalen Prozessen und die..

veröffentlicht am 23.10.19 um 11:39