Rumen Radew trifft sich mit Präsidenten Griechenlands und Italiens

| aktualisiert am 13.09.18 um 17:41
Rumen Radew und Prokopis Pavlopoulos
Foto: BGNES

Bulgarien und Griechenland teilen die Verantwortung zur Festigung der Sicherheit in Südosteuropa und zur Entwicklung gutnachbarschaftlicher Beziehungen auf dem Balkan. Diesen Standpunkt vertreten die Präsidenten Bulgariens und Griechenlands Rumen Radew und Prokopis Pavlopoulos. Sie tauschten sich in Riga im Rahmen des 14. Treffens der Staatsoberhäupter aus der Arraiolos-Gruppe aus. Die EU-Länder vom Balkan sollten sich aktiver dafür einsetzen, dass der Fokus auf die europäische Integration der Region gerichtet bleibt, waren sich Radew und Pavlopoulos einig. Sie hoben auch den positiven Trend zur Steigerung des bilateralen Handelsaustausches zwischen Bulgarien und Griechenland hervor, der sich 2017 auf über 3 Milliarden Euro belief.

Später hatte Präsident Rumen Radew auch ein Treffen mit seinem italienischen Amtskollegen Sergio Mattarella. Länder an den EU-Außengrenzen wie Bulgarien und Italien brauchen die Solidarität und die aktive Unterstützung ihrer Partner in Bezug auf die Migration, konstatierten beide Gesprächspartner. Sie unterstrichen, dass ohne ein gemeinsames europäisches Herangehen dieses Problem die EU-Länder weiter trennen werde.


mehr aus dieser Rubrik…

Rumen Radew

Präsident Radew: Das Portrait von Lewski hängt in vielen Arbeitszimmern wie eine Ikone in einer vernachlässigten Kirche

Während der Gedenkfeier zum 146. Jahrestag seit der Hinrichtung des bulgarischen Freiheitskämpfers und Nationalhelden Wassil Lewski erklärte Staatspräsident Rumen Radew: „Das Portrait von Lewski hängt in vielen Arbeitszimmern wie eine Ikone in einer..

veröffentlicht am 19.02.19 um 19:13
Zweta Karajantschewa und Andrej Klimow

Bulgariens Parlamentspräsidentin und russischer Abgeordneter erörtern parlamentarische Zusammenarbeit

Die Vorsitzende der bulgarischen Volksversammlung Zweta Karajantschewa und Andrej Klimow, Mitglied des Föderationsrats der Föderations-Versammlung der Russischen Föderation, haben in Sofia die Möglichkeiten zum Ausbau der bilateralen parlamentarischen..

veröffentlicht am 19.02.19 um 16:59
Rumen Poroschanow  und Zakia El Midaoui

Landwirtschaftliche Produkte Bulgariens sollen in Marokko präsentiert werden

Der bulgarische Landwirtschaftsminister Rumen Poroschanow traf sich mit der in Bulgarien akkreditierten Botschafterin Marokkos Zakia El Midaoui. Poroschanow hob hervor, dass die europäischen Märkte für Bulgarien sehr wichtig seien, das Land jedoch auch..

veröffentlicht am 19.02.19 um 14:15