Sportlern droht bei Doping 1.000 Euro Strafe

Foto: Archiv

Bulgarischen Sportlern, bei denen die Einnahme von unerlaubten Substanzen nachgewiesen wird, droht eine Geldstrafe bis zu 1.000 Euro, bei einem zweiten Vergehen sogar bis zu 1.500 Euro. Das sehen die Novellen zum Gesetz über die Körpererziehung und den Sport vor, die vom Parlament in zweiter Lesung gebilligt wurden. Die anerkannten Sportföderationen des Landes sollen in Doping-Fällen ebenfalls sanktioniert werden. Die neuen gesetzlichen Regelungen sehen ferner vor, dass Personen, die eine Tätigkeit ohne die dazu erforderliche Sportlizenz ausüben, mit einer Geldstrafe zwischen 2.500 und 5.000 Euro belangt werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Krassimir Anew

Krassimir Anew mit Goldmedaille von Biathlon-Europameisterschaft in Minsk

Titelgewinner im 20 km Einzellauf wurde Krassimir Anew während der Biathlon-Europameisterschaft in der weißrussischen Hauptstadt Minsk. Der Bulgare hat nur ein einziges Ziel in den vier Schießeinlagen verfehlt und konnte die Distanz in 53:18.1 Minuten..

veröffentlicht am 20.02.19 um 17:00
Daniel Assenow

Daniel Assenow - Champion des Boxturniers „Strandscha“ in der Gewichtsklasse bis 52 kg

Der Strandscha-Pokalsieger 2017 und fünffache Europameister Daniel Assenow hat das Finale bei den Männern in der Gewichtsklasse bis 52 kg auf dem 70. Internationalen Boxturnier „Strandscha“ in Sofia gewonnen. Der Bulgare besiegte mit 4:1 Jurystimmen den..

veröffentlicht am 19.02.19 um 18:31

Stanimira Petrowa trägt dritten Strandscha-Pokal nach Hause

Станимира Петрова СтранджаDie bulgarische Boxerin Stanimira Petrowa, Weltmeisterin und zweifache Olympiasiegerin, hat bei der 70. Jubiläumsausgabe des internationalen Boxturniers „Strandscha“ in Sofia das Finale der Gewichtsklasse bis 57 kg bei den..

veröffentlicht am 19.02.19 um 18:13