Bulgarische Kandidatur für Olympische Winterspiele 2024 vom IOC unterstützt

Krassen Kralew, Stefka Kostadinowa und Thomas Bach
Foto: @kralev.krassen

Die Kandidatur Bulgariens als Austragungsort für die Olympischen Winterspiele 2024 wurde auf höchster Ebene vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) unterstützt. Die Kosten für die Durchführung werden auf 30 bis 40 Millionen Euro geschätzt. Das teilte im Facebook der Minister für Sport Krassen Kralew mit. Eine bulgarische Delegation habe mit dem IOC speziell über die Vorbereitung der Kandidatur Bulgarien gesprochen. Die Präsidentin des Nationalen Olympischen Komitees Stefka Kostadinowa und der Minister für Sport Krassen Kralew wurden vom IOC-Präsidenten Thomas Bach persönlich empfangen.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien verbucht seine größten Erfolge bei Olympischen Jugend-Sommerspielen

Die Boxerin Gorjana Stoewa, letzte bulgarische Teilnehmerin an den Olympischen Jugend-Sommerspielen 2018 in Buenos Aires, Argentinien, verlor mit 0:5 den Kampf um eine Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 51 Kilogramm gegen die US-Amerikanerin Heaven..

veröffentlicht am 19.10.18 um 09:57

Alexandra Natschewa erringt Gold für Bulgarien in Buenos Aires

Alexandra Natschewa errang auf den Olympischen Jugend-Sommerspielen 2018 in Buenos Aires, Argentinien, eine Goldmedaille. Im Dreisprung schaffte sie eine Bestweite von 13,86 Metern. Zweite mit 13,67 wurde María Vicente (Spanien) und den dritten Platz..

veröffentlicht am 17.10.18 um 14:18

Bulgarien mit erster Niederlage in UEFA Nations League

Das bulgarische Fußballnationalteam verlor gegen Norwegen   mit 0:1 in einem Spiel der Gruppe „C3“ der UEFA Nations League. Das Spiel fand im Ullevaal-Stadion in Oslo statt. Das bulgarische Team ging in den drei vorangegangenen Treffen als Sieger..

veröffentlicht am 17.10.18 um 13:02