Bulgarische Kandidatur für Olympische Winterspiele 2024 vom IOC unterstützt

Krassen Kralew, Stefka Kostadinowa und Thomas Bach
Foto: @kralev.krassen

Die Kandidatur Bulgariens als Austragungsort für die Olympischen Winterspiele 2024 wurde auf höchster Ebene vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) unterstützt. Die Kosten für die Durchführung werden auf 30 bis 40 Millionen Euro geschätzt. Das teilte im Facebook der Minister für Sport Krassen Kralew mit. Eine bulgarische Delegation habe mit dem IOC speziell über die Vorbereitung der Kandidatur Bulgarien gesprochen. Die Präsidentin des Nationalen Olympischen Komitees Stefka Kostadinowa und der Minister für Sport Krassen Kralew wurden vom IOC-Präsidenten Thomas Bach persönlich empfangen.

mehr aus dieser Rubrik…

Pjotr Nesterow Nr. 1 im europäischen U 16 Tennis

Der bulgarische Tennisspieler Pjotr Nesterow wurde bei den Junioren im Alter bis zu 16 Jahren zur Nr. 1 im europäischen Tennis gekürt, meldete Tennis Europe. Die Auszeichnung ist mit einem einwöchigen Trainingslager in der Mouratoglou- Akademie an der..

veröffentlicht am 18.12.18 um 17:37

Sofia mit alter neuer Eisbahn „Junak“

Sofia hat eine neue Eisbahn. Sie wurde auf dem Stadion „Junak“ im Zentrum der Stadt eingerichtet, wo sich einst die legendäre Eisbahn „Druschba“ befand. In den Bau der Einrichtung wurden 340.000 Euro investiert. Professionelle Tänzer..

veröffentlicht am 15.12.18 um 12:10
Tajbe Jussein

Tajbe Jussein erhält „Sport-Ikarus“ für beste Jahresleistungen

Die bulgarische Ringerin Tajbe Jussein, Welt- und Europameisterin in der Gewichtsklasse bis 62 Kilogramm, wurde erwartungsgemäß von der Stiftung „Bulgarischer Sport“ mit dem „Sport-Ikarus“ für die besten Jahresleistungen ausgezeichnet. Dieses Jahr war..

veröffentlicht am 11.12.18 um 16:17