Bulgarische Kandidatur für Olympische Winterspiele 2024 vom IOC unterstützt

Krassen Kralew, Stefka Kostadinowa und Thomas Bach
Foto: @kralev.krassen

Die Kandidatur Bulgariens als Austragungsort für die Olympischen Winterspiele 2024 wurde auf höchster Ebene vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) unterstützt. Die Kosten für die Durchführung werden auf 30 bis 40 Millionen Euro geschätzt. Das teilte im Facebook der Minister für Sport Krassen Kralew mit. Eine bulgarische Delegation habe mit dem IOC speziell über die Vorbereitung der Kandidatur Bulgarien gesprochen. Die Präsidentin des Nationalen Olympischen Komitees Stefka Kostadinowa und der Minister für Sport Krassen Kralew wurden vom IOC-Präsidenten Thomas Bach persönlich empfangen.

mehr aus dieser Rubrik…

350 Sportler aus 42 Staaten beim Boxturnier „Strandscha 2019“

An der 70. Jubiläumsausgabe des internationalen Boxturniers „Strandscha“, das vom 14. bis zum 19. Februar in Sofia stattfindet, werden sich ca. 350 Wettkämpfer 42 Ländern beteiligen, davon 32 aus Bulgarien. Von den großen Boxnationen werden lediglich..

veröffentlicht am 12.02.19 um 16:43
Der drittgesetzte Daniil Medvedev  triumphierte in Sofia.

Sofia Open 2019 – Überraschungen ohne Überraschungen

Die Bedeutung oder die Attraktivität eines Tennisturniers werden nicht daran gemessen, welchen Platz die Teilnehmer in der Weltrangliste einnehmen. Das ist kein Postulat, sondern eine Schlussfolgerung, die man am Ende der 4. Ausgabe des Sofia Open..

veröffentlicht am 11.02.19 um 16:15

Daniil Medwedew gewinnt Sofia Open 2019

Die vierte Ausgabe des am Sonntag vergangener Woche beendeten Tennisturniers Sofia Open gewann der russische Tennisspieler Daniil Medwedew, der sich im Finale gegen Márton Fucsovics aus Ungarn mit 2:0 Sätzen durchsetzen konnte. Der Titel des Sofia Open..

veröffentlicht am 11.02.19 um 09:31