EZB-Inspektion in sechs bulgarischen Banken angekündigt

Foto: EZB

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat sich sechs der größten bulgarischen Banken ausgesucht, die inspiziert werden sollen. Die Inspektion ist Teil der Prozedur zur Aufnahme Bulgariens in die Europäische Bankenunion und den Wechselkursmechanismus II. Laut Meldungen von „Mediapool“ und „Kapital“ befänden sich in der Liste der zu überprüfenden Banken aller Wahrscheinlichkeit nach die drei größten Finanzinstitute Bulgariens – „UniCredit Bulbank“, „DSK Bank“ und „United Bulgarian Bank“. Genannt wird ferner die „First Investment Bank“. Geprüft werden soll vor allem die Qualität der Aktiva im Rahmen der sogenannten „vertieften Einschätzung“ des Banksektors Bulgariens. Die Inspektion soll am 10. November beginnen. Bulgarien hat sich das Ziel gesetzt, bis Juli 2019 der Europäischen Bankenunion und dem Wechselkursmechanismus II. beizutreten.

mehr aus dieser Rubrik…

BSP fordert Rücktritt von Sofioter Oberbürgermeisterin

Die Gemeinderäte der BSP im hauptstädtischen Gemeinderat fordern den Rücktritt der Oberbürgermeisterin Jordanka Fandakowa. Fadakowa soll die Verantwortung für den erneuten Skandal im Zusammenhang mit den verpfuschten Renovierungsarbeiten an der..

veröffentlicht am 17.10.18 um 15:52

Präsidentenveto auf Novellen zum Gesetz über Staatseigentum

Bulgariens Präsident Rumen Radew hat von seinem Vetorecht bezüglich der am 10. Oktober verabschiedeten Novellen zum Gesetz über  das Staatseigentum Gebrauch gemacht. Mit dem verabschiedeten Gesetz werde eine verdeckte Privatisierung von Gesellschaften..

veröffentlicht am 17.10.18 um 15:42

Rentner fordern Neuberechnung von Renten

Protestierende Senioren haben einen Umzug durch Sofia gemacht, um vor dem Parlament die Neuberechnung aller Renten zu fordern. Sie wollen, dass die Mindestrente vom Mindestlohn abhängt und die Obergrenze für Renten abgeschafft wird.  Sozialminister..

veröffentlicht am 17.10.18 um 15:30