Das sauer eingelegte Gemüse – aus dem Menü der Bulgaren im Winter einfach nicht wegzudenken

Die Ernährungswissenschaftler empfehlen in letzter Zeit immer häufiger, mehr vergorenes Gemüse zu essen, weil es Probiotika enthält, die wiederum die nützlichen Mikroorganismen in Magen und Darm unterstützen. In einer gesunden Darmflora haben pathogene Organismen keine Chance und so werde auch das menschliche Immunsystem gestärkt. Vergorenes Gemüse im Trend!

Doch auch ohne wissenschaftliche Kenntnisse haben unsere Urgroßmütter und Großmütter gewusst, dass durch die milchsaure Vergärung oder Fermentierung das Gemüse haltbar gemacht werden kann und sauer eingelegtes Gemüse gehört seit eh und je zum Speiseplan der Bulgaren im Winter.

Platz 1 unter dem sauer eingelegten Gemüse, das auf Bulgarisch Turschia genannt wird, gebührt dem kunterbunten Topf, den die Bulgaren „Sauer eingelegtes Gemüse nach Zarenart“ nennen oder „Königliche Turschia“, sicher weil es wirklich königlich schmeckt.

Снимка

Die obligatorischen Zutaten sind Rosenpaprika, Blumenkohl, Möhren, Sellerieknollen, Pfeffer- und Pimentkörner, Lorbeer und Piment zur geschmacklichen Verfeinerung, Öl, Essig, Zucker oder Honig.

Sofort nach diesem „königlich“ eingelegten sauren Gemüse kommt der Beliebtheit nach der saure Jägersalat.

Снимка

Die Zutaten sind wieder die Gleichen mit dem Unterschied, dass dem Jägersalat feine Streifen Weißkohl zugefügt werden. Zum Schluss wird ein Sud aus Wasser und Meersalz zubereitet, mit dem das kleingeschnittene Gemüse übergossen wird. Während der Gärung werden die Behälter, in denen sich das Gemüse befindet, in dunklen und kühlen Räumen gelagert.

Variationen von sauer eingelegtem Gemüse gibt es viele und jede bulgarische Familie hat ihre Hausrezepte.

Снимка

Für diejenigen, die vergorenes Gemüse lieben, jedoch keine Zeit haben, es selbst zuzubereiten, bieten die Bauernmärkte eine rettende Chance. Der Inhalt der bunten Gläser ist nicht nur eine Augenweide, sondern auch eine schmackhafte und gesunde Ergänzung zu typisch winterlichen Rezepten wie Linsen und Bohneneintöpfen.

Übersetzung: Georgetta Janewa

Fotos: Archiv

mehr aus dieser Rubrik…

Maria Jurukowa zaubert aus alten T-Shirts neue Einrichtungsgegenstände

Vor einem Jahr hat Maria Jurukowa ihre ökologische Berufung entdeckt und trägt seitdem ihren Teil dazu bei, dass unsere Welt ein besserer Ort zum Leben wird. Die Kampagne „Aus T-Shirts stricken“ hat sie in Reaktion auf die erschreckende Statistik..

veröffentlicht am 15.02.19 um 15:43

Der Tag des Heiligen Trifon – vom Rebschnitt bis zu den Trinksprüchen

Während am 14. Februar in vielen Ländern der Valentistag und die Liebe gefeiert werden, begeht man in Bulgarien nach herkömmlicher Tradition den Tag der Winzer und des Weins, der dem Heiligen Trifon geweiht ist. An diesem Tag wird in ganz..

veröffentlicht am 14.02.19 um 16:29

Blickpunkt Balkan

Mazedonien hat NATO-Beitrittsvertrag unterzeichnet Mazedonien ist nur noch einen Schritt von einer NATO-Mitgliedschaft entfernt. Am 6. Februar haben die Botschafter der NATO-Länder und der mazedonische Außenminister Nikola Dimitrov ihre..

veröffentlicht am 11.02.19 um 17:10