Familie Banew wurde nach Bulgarien überführt

| aktualisiert am 06.12.18 um 15:03
Foto: BGNES

Der bulgarische Geschäftsmann Nikolaj Banew und seine Ehefrau Ewgenia Banewa, die aus Frankreich ausgewiesen wurden, sind in Bulgarien angekommen. Familie Banew war Ende Oktober dieses Jahres in Nizza festgenommen worden, nachdem die bulgarischen Behörden einen Europäischen Haftbefehl ausgestellt hatten. Der Unternehmerfamilie wird Steuerhinterziehung, Veruntreuungen in besonders hohem Ausmaß, Dokumentenfälschung und Geldwäsche vorgeworfen.

mehr aus dieser Rubrik…

Sergej Stanischew zum Vorsitzenden der SPE wiedergewählt

Sergej Stanischew wurde für ein drittes Mandat als Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Europas SPE gewählt. Auf dem Parteitag in Lissabon erhielt der ehemalige Vorsitzende der Bulgarischen Sozialistischen Partei BSP insgesamt 270 Stimmen, die..

veröffentlicht am 10.12.18 um 12:21

Europäisches Parlament erörtert Resolution zur Aufnahme Bulgariens und Rumäniens in Schengen-Raum

Die Europaabgeordneten diskutieren heute über eine Resolution, mit der der Rat der Europäischen Union aufgefordert werden soll, eine positive Entscheidung zur Einbeziehung Bulgariens und Rumäniens in den Schengen-Raum zu treffen. Die Resolution,..

veröffentlicht am 10.12.18 um 12:12

Staatspräsident Radew entzündet Hauptkerze zum Hanukkah-Fest

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew nahm am jüdischen Hanukkah-Fest in der Sofioter Hauptsynagoge teil. Bei der Entzündung der Hauptkerze des Fests appellierte er, das Gerechtigkeitsprinzip einzuhalten, damit den kommenden Generationen eine..

veröffentlicht am 10.12.18 um 10:46