AKW Belene könnte in 8 Jahren gebaut werden und 9 Mrd. Euro kosten

Foto: BGNES

Laut einer Analyse des Ministeriums für Energetik könne das Atomkraftwerk Belene in 8 Jahren gebaut werden und 9 Mrd. Euro kosten. Es soll mit 20% Eigen- und 80 % Fremdkapital realisiert werden, erklärte Energieministerin Temenuschka Petkowa vor dem Parlamentsausschuss für Energetik. Eine obligatorische Anforderung an die künftigen strategischen Investoren soll die bulgarische Beteiligung am Projekt mit der bereits getätigten Sacheinlage durch die Nationale Elektrizitätsgesellschaft sein. Eine weitere Forderung sei, dass bulgarische Unternehmen ein Drittel der Bautätigkeiten am AKW Belene übernehmen. 



mehr aus dieser Rubrik…

Tourismusministerin Angelkowa auf Tourismusmesse ausgezeichnet

Im Rahmen der Internationalen Tourismusmesse „Urlaub & Spa Expo“ in Sofia wurde der bulgarischen Tourismusministerin Nikolina Angelkowa auf einer Zeremonie der „Goldene Preis“ der Zeitschrift „Tourismus und Erholung“ für ihren Beitrag zur..

veröffentlicht am 15.02.19 um 19:28

Bulgarien auf Brexit vorbereitet

Bulgariens Premier Bojko Borissow erklärte gegenüber dem EU-Chefunterhändler für den Brexit, Michel Barnier, dass Bulgarien auf alle möglichen Szenarien für den Brexit vorbereitet sei. Sofia bestehe auf eine Brexit-Vereinbarung, die die Rechte der Bürger..

veröffentlicht am 15.02.19 um 18:15

Premier Borissow trifft libyschen Amtskollegen in München

Im Rahmen der Münchener Sicherheitskonferenz ist Bulgariens Premierminister Bojko Borissow mit seinem libyschen Amtskollegen Fayez al Sarraj  zusammengetroffen. Beide Gesprächspartner haben ihre Hoffnung zum Ausdruck gebracht, die guten Beziehungen..

veröffentlicht am 15.02.19 um 17:50