AKW Belene könnte in 8 Jahren gebaut werden und 9 Mrd. Euro kosten

Foto: BGNES

Laut einer Analyse des Ministeriums für Energetik könne das Atomkraftwerk Belene in 8 Jahren gebaut werden und 9 Mrd. Euro kosten. Es soll mit 20% Eigen- und 80 % Fremdkapital realisiert werden, erklärte Energieministerin Temenuschka Petkowa vor dem Parlamentsausschuss für Energetik. Eine obligatorische Anforderung an die künftigen strategischen Investoren soll die bulgarische Beteiligung am Projekt mit der bereits getätigten Sacheinlage durch die Nationale Elektrizitätsgesellschaft sein. Eine weitere Forderung sei, dass bulgarische Unternehmen ein Drittel der Bautätigkeiten am AKW Belene übernehmen. 



mehr aus dieser Rubrik…

Premier Borissow: Russland muss ukrainische Matrosen freilassen

Auf der Sitzung des Europäischen Rates in Brüssel wurde die Haltung Bulgariens zum Ausdruck gebracht, dass Russland die ukrainischen Matrosen freilassen müsse, die beim Zusammenstoß beider Länder in der Straße von Kertsch von russischer Seite..

aktualisiert am 14.12.18 um 19:05

John Sullivan: Energiediversifikation Bulgariens äußerst wichtig

Die Energiediversifikation Bulgariens, um die nationale Sicherheit zu erhöhen und damit das Land nicht nur von einer Energiequelle abhänge,  sei vom Blickwinkel der USA besonders wichtig, erklärte der stellvertretende US-Außenminister John Sullivan nach..

veröffentlicht am 14.12.18 um 18:41

Bulgariens Präsident Rumen Radew besucht Jordanien

Bulgariens Präsident Rumen Radew reist auf Einladung vom 15.-17. Dezember zu einer offiziellen Visite nach Jordanien. Radew und seine Gattin werden am 16. Dezember von König Abdulah II. und Königin Rania offiziell empfangen werden.  Ziel der Visite..

veröffentlicht am 14.12.18 um 18:20