Die Matrosen der Schiffe „Oboriste“ und „Murgasch“ waren Silvester am weitesten von ihrer Heimat entfernt

Das Motorschiff „Oboriste“
Foto: navbul.com

Die Besatzung des Motorschiffes „Oboriste“ mit Kapitän Nikolaj Baltadschiew hat als erste im russischen Hafen von Murmansk das Neue Jahr 2019 begrüßen können – drei Stunden bevor ihre Landsleute in der Heimat die Korken knallen lassen konnten.

Die letzten, die 2018 verabschiedet haben, war die Besatzung des Motorschiffes „Murgasch“ mit Kapitän Stojan Atanassow an Bord im mexikanischen Hafen Topolabampo im Stillen Ozean.

Am nahesten an Bulgarien zu Silvester war die Besatzung der Fähre „Die Helden von Sewastopol“, die zwischen dem ukrainischen Hafen Tschernomorsk und dem georgischen Hafen Poti im Schwarzen Meer unterwegs war. 

mehr aus dieser Rubrik…

Jawor Nedeltschew: Der beste Hotelier unter den Imkern und der beste Imker unter den Hoteliers

Jawor Nedeltschew aus Silistra beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Tourismus. Momentan ist er in einem großen Ferienresort in Warna als Housekeeping Manager tätig, was ihn nicht daran hindert, auch für seine Bienenstöcke zu sorgen. „..

veröffentlicht am 22.03.19 um 16:28
Petja Radkowa, „Die Rettung ist noch möglich!“, erster Preis der Jury

Zum Weltwassertag am 22. März: Es gibt nichts Schöneres als Regenwetter

Am heutigen 22. März begehen wir den Weltwassertag. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „Leaving no one behind – water and sanitation for all“ – „Niemand zurücklassen – Wasser und Sanitärversorgung für alle“. Ziel des Weltwassertags ist es,..

veröffentlicht am 22.03.19 um 16:04
Prof. Kefalov (zweiter von links) mit seinem Team

Bulgarischer Ophthalmologe mit angesehenem Preis

Jedes Jahr verleiht die Non Profit Organisation Lighthouse Guild einem einzigen Wissenschaftler den Bressler Preis für außerordentliche Leistungen in der Augenheilkunde. Der diesjährige Preisträger ist der Bulgare Prof. Vladimir Kefalov. Prof...

veröffentlicht am 21.03.19 um 17:14