Film über Christo eröffnet Sofia Film Fest im Frühjahr 2019

Foto: siff.bg

Mit dem Dokumentarfilm „Auf Wasser gehen“ soll die 23. Ausgabe von Sofia Film Fest eröffnet werden. Das Filmfestival findet vom 7.-17. März in der bulgarischen Hauptstadt statt.

Der Dokumentarstreifen verfolgt die Entstehung des Projekts „The Floating Piers“ („Die schwimmenden Stege“) und wurde zum ersten Mal auf dem Filmfestival in Locarno gezeigt. Das Ideenprojekt von Christo und seiner Frau Jeanne-Claude entstand schon in den 70iger Jahres des 20. Jahrhunderts und wurde nach seiner Fertigstellung zum meistbesuchten kulturellen Ereignis von 2016.

Christo und Jeanne-Claude haben mehrere großangelegte und sensationelle Projekte umgesetzt wie: der verhüllte Pont Neuf, Paris, 1975–1985, Verhüllter Reichstag, Berlin 1977-1995, Laufender Zaun, Sonoma und Marin Counties, Kalifornien, 1972–1976, Die Tore, Central Park, New York City, 1979–2005, Die Schirme, Japan-USA, 1984–1991, The Mastaba, London.

mehr aus dieser Rubrik…

Jordan Raditschkow Jr. erzählt über die Größe des gewöhnlichen Menschen

In diesem Jahr wird der 90. Jahrestag seit der Geburt des unvergessenen bulgarischen Schriftstellers Jordan Raditschkow begangen, der am 24. Oktober 1929 das Licht der Welt erlebte. Er gilt als Meister der Kurzerzählung, betätigte sich aber..

veröffentlicht am 22.01.19 um 11:29

Ausstellung „Heureka“ deckt Forschungsgeheimnisse auf

Das Kinderbildungszentrum “Musejko“ zeigt in Plowdiw seine neue Ausstellung „Heureka“. Die Exposition beleuchtet zahlreiche interessante Entdeckungen und Geheimnisse aus der Welt der Wissenschaft und Forschung und kann bis Ende 2019 von den..

veröffentlicht am 20.01.19 um 10:05

„Sofia MENNAR“ zieht erneut viele Filmliebhaber an

In der bulgarischen Hauptstadt findet die 11. Ausgabe des Filmfestivals „Sofia MENAR“ statt. Das Festival wartet in diesem Jahr mit Filmen aus dem Nahen Osten, Nordafrika und Zentralasien auf. Nach einer sorgfältigen Selektion aus über 1.000..

veröffentlicht am 19.01.19 um 09:35