Berater Trumps lobt Borissow für F-16-Entscheidung

| aktualisiert am 10.01.19 um 17:36
Foto: longroom.com

John Bolton, nationaler Sicherheitsberater für den US-Präsident Donald Trump, ist ein weiterer amerikanischer Spitzenpolitiker, der öffentlich die Entscheidung des bulgarischen Ministerpräsidenten Bojkow Borissow begrüßt hat, F-16-Mehrzweckkampfflugzeuge als Neuanschaffung für die bulgarischen Luftstreitkräfte in Betracht zu ziehen. „Ich unterstütze die Bemühungen des bulgarischen Premiers Bojko Borissow zum Kauf der in den USA hergestellten F-16-Flugzeuge. Das ist ein phantastisches Geschäft für Bulgarien, Amerika und die NATO“, twitterte Bolton. Vordem sprachen sich US-Außenminister Mike Pompeo und Mitglieder des Weißen Hauses für den Handel aus. Am Mittwoch dieser Woche befürwortete die bulgarische Regierung den Vorschlag des Verteidigungsministers Krassimir Karakatschanow, beim Parlament die Erlaubnis zu beantragen, mit den USA über die Zustellung von F-16-Mehrzweckkampfflugzeugen für die bulgarischen Luftstreitkräfte Verhandlungen aufzunehmen zu dürfen. Die USA haben ihrerseits zugesagt, in den Verhandlungen Bulgarien einen günstigeren Preis zu unterbreiten.

Der Vorschlag der Regierung über den Kauf von F-16-Mehrzweckkampfflugzeugen wurde heute in das bulgarische Parlament eingebracht.

mehr aus dieser Rubrik…

Nationale Interessen für Bulgaren am Wichtigsten

81% der Bulgaren sind der Ansicht, dass die nationalen Interessen des Landes an erster Stelle stehen müssen. Nur 9% der Befragten glauben, dass die Gobalisierung wichtiger ist. Die übrigen haben keine Meinung geäußert, ergab eine Umfrage von Gallup..

veröffentlicht am 25.03.19 um 18:50

Ägypten – größter Handelspartner Bulgariens im Nahen Osten

„Ägypten hat eine Schlüsselrolle in der Region im Kampf gegen den Terrorismus, die organisierte Kriminalität und die illegale Migration. Deshalb ist die Zusammenarbeit mit Ägypten für unsere nationale und die europäische Sicherheit wichtig“, erklärte..

veröffentlicht am 25.03.19 um 16:22

Bulgarien zahlt am wenigsten für Überstunden

Das zehnte Jahr in Folge rangiert Bulgarien an letzter Stelle in der EU nach dem Bezahlen von Überstunden. 2018 wurden laut Angaben von Eurostat im Durchschnitt 5,5 Euro bezahlt. An erster Stelle rangiert Luxemburg mit 46.6 Euro pro Überstunde. 

veröffentlicht am 25.03.19 um 15:36