Berater Trumps lobt Borissow für F-16-Entscheidung

| aktualisiert am 10.01.19 um 17:36
Foto: longroom.com

John Bolton, nationaler Sicherheitsberater für den US-Präsident Donald Trump, ist ein weiterer amerikanischer Spitzenpolitiker, der öffentlich die Entscheidung des bulgarischen Ministerpräsidenten Bojkow Borissow begrüßt hat, F-16-Mehrzweckkampfflugzeuge als Neuanschaffung für die bulgarischen Luftstreitkräfte in Betracht zu ziehen. „Ich unterstütze die Bemühungen des bulgarischen Premiers Bojko Borissow zum Kauf der in den USA hergestellten F-16-Flugzeuge. Das ist ein phantastisches Geschäft für Bulgarien, Amerika und die NATO“, twitterte Bolton. Vordem sprachen sich US-Außenminister Mike Pompeo und Mitglieder des Weißen Hauses für den Handel aus. Am Mittwoch dieser Woche befürwortete die bulgarische Regierung den Vorschlag des Verteidigungsministers Krassimir Karakatschanow, beim Parlament die Erlaubnis zu beantragen, mit den USA über die Zustellung von F-16-Mehrzweckkampfflugzeugen für die bulgarischen Luftstreitkräfte Verhandlungen aufzunehmen zu dürfen. Die USA haben ihrerseits zugesagt, in den Verhandlungen Bulgarien einen günstigeren Preis zu unterbreiten.

Der Vorschlag der Regierung über den Kauf von F-16-Mehrzweckkampfflugzeugen wurde heute in das bulgarische Parlament eingebracht.

mehr aus dieser Rubrik…

Zum ersten Mal seit 25 Jahren: Außenministerbesuch aus Indonesien

Die Außenministerinnen Bulgariens und Indonesiens, Ekaterina Sachariewa und Retno Marsudi, erörterten in der bulgarischen Hauptstadt Themen, wie bilaterale Beziehungen, Spitzentechnologien, Handel, Kultur und Bildung. Konstatiert wurde ein starker..

veröffentlicht am 16.09.19 um 09:16
Residenz Euxinograd

Bulgarisch-russische Regierungskommission tagt in Warna

Am 16. und 17. September führt die Bulgarisch-russische Regierungskommission für Wirtschafts- und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit ihre 17. Sitzung in der Residenz Euxinograd bei Warna an der bulgarischen Schwarzmeerküste durch. Auf der..

veröffentlicht am 16.09.19 um 08:50

Alte Bahnlinie Sofias wird in Fahrradweg verwandelt

Die Oberbürgermeisterin Sofias Jordanka Fandakowa stellte auf einer Pressekonferenz ein Projekt der Gemeinde vor, bei dem ein 3 Kilometer langer Fahrradweg entstehen soll, der größtenteils durch eine Parklandschaft führt. Dabei handelt es sich um den..

veröffentlicht am 13.09.19 um 17:50