Negatives Handelssaldo für vergangenes Jahr abgerechnet

In der Zeit vom Januar bis November vergangenen Jahres habe sich der Export Bulgariens im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um 1,5 Prozent erhöht und war in einem Wert von 51,119 Milliarden Lewa (ca. 26,136 Mrd. Euro), informierte das Nationale Statistikamt NSI. Im selben Zeitraum ist der Export um 7,7 Prozent gestiegen und erreichte einen Wert von 58,059 Milliarden Lewa (ca. 29,684Mrd. Euro). Das Außenhandelssaldo war in der genannten Periode negativ und belief sich auf 6,943 Milliarden Lewa (ca. 3,549 Mrd. Euro).

mehr aus dieser Rubrik…

EU-Beitrittsverhandlungen für Albanien und Nordmazedonien gefordert

Bulgarien unterstütze seit Jahren die EU-Erweiterung durch die Westbalkanländer, erklärte Außenministerin Ekaterina Sachariewa vor dem Parlamentsausschuss für Außenpolitik. Im Beschluss des letzten Europäischen Rates der Außenminister soll der..

veröffentlicht am 19.06.19 um 17:24

Chef von Nationaler Elektrizitätsgesellschaft zurückgetreten

Der Exekutivdirektor der Nationalen Elektrizitätsgesellschaft und Vorsitzende des Direktorenrates der Bulgarischen Energieholding, Peter Iliew, hat seinen Rücktritt von beiden Posten eingereicht.  Der Rücktritt folgt nach Protesten der..

veröffentlicht am 19.06.19 um 16:49

Nur 40% der Bulgaren halten Impfungen für gefahrlos

Eine globale Umfrage unter 140 000 Personen aus 140 Ländern über ihre Einstellung zu Impfungen ergab ein wachsendes Misstrauen.  In Bulgarien halten nur 40% der Bevölkerung Impfungen für ungefährlich. 15% glauben, dass sie gefährlich sind. 10% haben..

veröffentlicht am 19.06.19 um 16:39