Borissow: Entscheidung über Mobilitätspaket 1 soll nächstes Europaparlament treffen

Foto: boykoborissov.bg

Der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow erörterte in einem Telefongespräch mit dem Präsidenten des Europäischen Parlaments Antonio Tajani die Lage in Verbindung mit dem „Mobilitätspaket 1“. Borissow schlug vor, man solle die Möglichkeit in Erwägung ziehen, die Entscheidung über das Mobilitätspaket dem nächsten Europäischen Parlament nach den Europawahlen zu überlassen. Der bulgarische Transportminister Rossen Scheljaskow wird demnächst diesen Vorschlag offiziell in Brüssel vorstellen. Der Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments hatte gestern zwei der drei Berichte zum Mobilitätspaket abgelehnt. Bulgarien wird seine Vorbehalte hinsichtlich der abgelehnten Berichte und der Abstimmungsprozedur im Europaparlament einreichen.

mehr aus dieser Rubrik…
Sornitza Russinowa

Bulgarien will mit Großbritannien bilaterales Sozialabkommen abschließen

Bulgarien ist bereit, Gespräche mit Großbritannien über den Abschluss eines bilateralen Sozialabkommens zu beginnen, im Falle, dass das Land die Union ohne Vereinbarung verlassen sollte, sagte in einem Rundfunkinterview die stellvertretende..

veröffentlicht am 22.01.19 um 19:10

Investitionen sollen keine Staatsbürgerschaft mehr sichern

Das Justizministerium schlägt Veränderungen im Gesetz über die bulgarische Staatsbürgerschaft vor, so dass ausländischen Investoren nicht mehr allein wegen getätigter Investitionen die bulgarische Staatsbürgerschaft zuerkannt werden soll. Ferner verlangt..

veröffentlicht am 22.01.19 um 17:40
Нено Димов

Memorandum zur Verständigung von Umweltschutzministerien Bulgariens und Serbiens unterzeichnet

Bulgariens Umweltschutzminister Neno Dimow, der zu einem Besuch im serbischen Dimitrovgrad weilt,  hat sich mit seinem Amtskollegen Goran Trivan getroffen. Im Rahmen des Treffens wurden ein Memorandum zur Verständigung der Umweltschutzministerien..

veröffentlicht am 22.01.19 um 17:22