Borissow: Entscheidung über Mobilitätspaket 1 soll nächstes Europaparlament treffen

Foto: boykoborissov.bg

Der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow erörterte in einem Telefongespräch mit dem Präsidenten des Europäischen Parlaments Antonio Tajani die Lage in Verbindung mit dem „Mobilitätspaket 1“. Borissow schlug vor, man solle die Möglichkeit in Erwägung ziehen, die Entscheidung über das Mobilitätspaket dem nächsten Europäischen Parlament nach den Europawahlen zu überlassen. Der bulgarische Transportminister Rossen Scheljaskow wird demnächst diesen Vorschlag offiziell in Brüssel vorstellen. Der Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments hatte gestern zwei der drei Berichte zum Mobilitätspaket abgelehnt. Bulgarien wird seine Vorbehalte hinsichtlich der abgelehnten Berichte und der Abstimmungsprozedur im Europaparlament einreichen.

mehr aus dieser Rubrik…

Kanadier während NATO-Übung bei Plowdiw tödlich verunglückt

Ein kanadischer Fallschirmspringer ist während einer großen NATO-Militärübung am Flughafen Tscheschnigirowo bei Plowdiw ums Leben gekommen. Bei Nachtsprüngen hat sich sein Fallschirm aus technischen Gründen nicht geöffnet. Drei US-Soldaten haben sich..

veröffentlicht am 18.06.19 um 12:10

Bulgarien tritt NATO-Zentrum für Cyberverteidigung bei

Mit einer feierlichen Zeremonie, bei der die Nationalflagge gehisst wurde, hat sich Bulgarien dem NATO-Zentrum für Cyberverteidigung (NATO Cooperative Cyber Defence Centre of Excellence) angeschlossen, das in der estnischen Hauptstadt Tallinn..

veröffentlicht am 18.06.19 um 11:05

Sachariewa: Westbalkan ist Priorität in globaler EU-Strategie

Auf einer Sitzung des Rates für Auswärtige Angelegenheiten in Luxemburg äußerte die bulgarische Außenministerin Ekaterina Sachariewa, dass die europäische Integration der Länder der Westbalkanregion und das Engagement gegenüber den Regionen, die an die..

veröffentlicht am 18.06.19 um 10:55