Bulgarisches Kulturinstitut Berlin lädt zu Jazz-Konzert ein

Foto: BKI

Mit einem Jazzkonzert des Lehrstuhls für Pop- und Jazzmusik der Nationalen Musikakademie „Prof. Pantscho Vladigerov“ Sofia startet das Bulgarische Kulturinstitut (BKI) in Berlin die erste Ausgabe von „Jazzclub BKI Berlin“. Die vom Kulturinstitut initiierte Idee ist, das neueste Format auf den traditionellen Kulturveranstaltungskalender der deutschen Hauptstadt zu bringen. Am 14. Februar ab 19.00 Uhr Ortszeit wird das Publikum den berühmten Musiker Mihail Yossifov sowie die jungen Virtuosen Isak Benbasat (Klavier), Danielle Febbo (Basgitarre) und Atanas Popov (Schlagzeug) – alle Absolventen der Nationalen Musikakademie in Sofia, die vom Jazz begeistert sind, live in Berlin erleben können. Eintritt ist frei.

mehr aus dieser Rubrik…

In memoriam Miltscho Lewiew

Der populäre Jazz-Musiker Miltscho Lewiew ist am 12. Oktober in Thessaloniki verstorben, wo er in den letzten Jahren zusammen mit seiner Gattin Vicky Almasidou lebte. Die Trauerfeier findet heute im hauptstädtischen Konzerthaus „Bulgaria“ statt...

veröffentlicht am 18.10.19 um 10:58

Todor Bakardschiew: Die Teilnahme am Cincinnati Jazz Festival und der Preis sind eine Inspiration für uns

Die erste Ausgabe des Cincinnati Public Schools International Jazz Festival ist vor wenigen Tagen zu Ende gegangen. Daran haben sich 22 Schulorchester aus den USA und die Jazz Band der Nationalen Musikschule „Ljubomir Pipkow“ und ihr Leiter Todor..

veröffentlicht am 16.10.19 um 17:03

Sofioter Oper mit Neuinszenierung von „Der Sograf Sachari“

Das Sofioter Opernhaus eröffnet seine neue Spielzeit mit der Premiere der Oper „Der Sograf Sachari“ – ein Werk von Marin Goleminow (1908-2000) nach dem Libretto von Pawel Spassow. Die Vorstellungen sind zwei: am 11. und am 13. Oktober. Es..

veröffentlicht am 11.10.19 um 13:51