Rund 60% der Studenten in Warnaer Marinehochschule sind Frauen

Foto: BGNES

Weltweit gibt es nur 2% Frauen im Matrosenberuf. Bei der Handelsschifffahrt werden bei Bewerbungen die Frauen auf Kosten der Männer stillschweigend benachteiligt, wurde auf einer internationalen Konferenz über die Lenkung der Unterschiede beim Matrosenberuf bekannt gegeben.

Das Forum fand im Rahmen des Projekts MENTORESS statt, Teil des Erasmus+ Programms. Sein Ziel war, die Zusammenarbeit der Marineakademien der Türkei, Rumäniens, Polens und Bulgariens zu fördern, die Marineausbildung zu modernisieren und den Anteil der Frauen im Marineberuf zu fördern.

In Bulgarien sind die Veränderungen bereits spürbar. Rund 60% der Studenten in der Marinehochschule sind Frauen“, teilte der stellvertretende Kommandeur  der Marinehochschule in Warna, Kapitän ersten Ranges Prof. Kalin Kalinow mit. Seinen Worten zufolge sei die Marine im Vergleich zu der Handelsflotte Frauen gegenüber viel toleranter, wenn es um ihre Einstellung geht.

mehr aus dieser Rubrik…

Dorf Smiljan feiert bulgarisches Nationalgericht

Die Freunde des wohl schmackhaftesten bulgarischen Gerichts werden sich auch in diesem Jahr im Dorf Smiljan in den Rhodopen einfinden, um die dort angebauten und lecker zubereiteten Weißen Bohnen gebührend zu würdigen und natürlich zu verkosten...

veröffentlicht am 17.10.19 um 12:37

Die Müllverbrennungsanlage im Zentrum von Sofia – viele Fragen, undurchsichtige Antworten

Die Müllverbrennungsanlage ist für die Sofioter Stadtgemeinde und die „Fernwärmeversorgung Sofia“ seit 2008 ein Thema. Dabei werden aber weder die positive Entwicklung in der EU-Gesetzgebung hinsichtlich des Abfallmanagements noch die guten..

veröffentlicht am 14.10.19 um 15:06
Foto: EPA/BGNES

Blickpunkt Balkan

Albanien, Serbien und Nordmazedonien bereiten sich auf „kleinen Schengen“ vor  Der serbische Präsident Aleksandar Vučić und die Regierungschefs von Nordmazedonien und Albanien Zoran Zaev und Edi Rama haben sich in Novi Sad darauf geeinigt,..

veröffentlicht am 14.10.19 um 14:59