Daniil Medwedew gewinnt Sofia Open 2019

Foto: BGNES

Die vierte Ausgabe des am Sonntag vergangener Woche beendeten Tennisturniers Sofia Open gewann der russische Tennisspieler Daniil Medwedew, der sich im Finale gegen Márton Fucsovics aus Ungarn mit 2:0 Sätzen durchsetzen konnte. Der Titel des Sofia Open 2019 brachte Medwedew 250 Punkte für die Weltrangliste, in der er momentan auf Platz 16 einrangiert. Für den Sieg in Sofia erhielt er ferner ein Preisgeld in Höhe von etwas mehr als 90.000 Euro. Fucsovics gewann seinerseits 150 Punkte und nahezu 50.000 Euro.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarischer Fußballverein mit neuem Präsidenten

Der bisherige Vizepräsident des Bulgarischen Fußballvereins Michail Kassabow wird ihm bis zur Wahl eines neuen Vorstands vorstehen. Im Laufe der Woche hat der inzwischen ehemalige Vorsitzende des Bulgarischen Fußballvereins Borislaw Michajlow seinen..

veröffentlicht am 18.10.19 um 17:35

Was folgt nach der schockierenden Niederlage mit 0:6 von England und den rassistischen Entgleisungen von Fußballfans

Den dritten Tag lang schütteln die erniedrigende Niederlage mit 0:6 im EU-Qualifikationsspiels Bulgarien - England und die rassistischen Entgleisungen einiger Fußballfans das Land wie im Alptraum.   Heftige Reaktionen folgten im In- und Ausland...

veröffentlicht am 17.10.19 um 17:04

Die bulgarische Breakdance-Königin Queen Mary mit Quote für die Olympischen Spiele in Paris

Breakdance war einst eine Alternative zur Gewalt der städtischen Straßen-Gangs. Heute dient diese Tanzart ausschließlich der Unterhaltung und füllt wegen den explosiven Elementen, dem mitreißenden Rhythmus und des kreativen Stils die Säle. Obwohl..

veröffentlicht am 16.10.19 um 09:50