BNR-Journalist Stojan Radew stellt Landschaftsbilder aus

Foto: BNR

Der Korrespondent des Bulgarischen Nationalen Rundfunks in Sliwen Stojan Radew hat seine erste selbständige Ausstellung eröffnet. Im Foyer des BNR sind 20 Landschaftsbilder zu sehen, die er in den letzten drei Jahren gemalt hat.

Seiner Ausstellung hat der Autor den Namen „Inspiration“ gegeben. Seine Bilder zeigen Ausblicke auf das Meer, entführen den Betrachter in die alten kopfsteingepflasterten Gassen von Scherawna und Kotel sowie in die Berge rund um Sliwen.

Durch die Bilder drücke ich meine Emotionen aus. Um mich vom heutigen Trubel zu distanzieren, habe ich mich in die Vergangenheit versetzt und vor vorgestellt, wie die Straßen ohne Autos und ohne die tägliche Dynamik aussehen würden“, sagt der Künstler.

mehr aus dieser Rubrik…

Fotoausstellung und Buch beleuchten das Leben der bulgarischen Emigranten in Argentinien

Die historische bulgarische Gemeinschaft in Argentinien steht dieser Tage im Fokus einer Ausstellung im Saal „Prof. Wasil Gerow“ des Nationalen Stiftungsfonds „13 Jahrhunderte Bulgarien“. Im Beisein zahlreicher Gäste hat Vizepräsidentin Ilijana Jotowa,..

veröffentlicht am 17.06.19 um 15:18

Wand mit bulgarischen Symbolen auf beliebter Touristenstraße in Havanna eingeweiht

Im begehrten Stadtviertel Haimanitas in der kubanischen Hauptstadt Havanna können sich die Touristen an einer „bulgarischen  Wand“ erfreuen, das Werk des kubanischen Künstlers Jose Fuster. Auf der mit einem Mosaik aus Fliesenbruchstücken bedeckten Wand..

veröffentlicht am 15.06.19 um 09:35

In Erwartung des 50. Schopenfestes in Elin Pelin

Vom 17. bis zum 23. Juni werden sich die Einwohner und Gäste von Elin Pelin wieder zum traditionellen Schopenfest versammeln, um ihrer Lieblingsmusik zu frönen und zu tanzen. Die Lieder und Tänze der Schopen haben die Herzen zahlreicher begabter..

veröffentlicht am 14.06.19 um 16:20