BNR-Journalist Stojan Radew stellt Landschaftsbilder aus

Foto: BNR

Der Korrespondent des Bulgarischen Nationalen Rundfunks in Sliwen Stojan Radew hat seine erste selbständige Ausstellung eröffnet. Im Foyer des BNR sind 20 Landschaftsbilder zu sehen, die er in den letzten drei Jahren gemalt hat.

Seiner Ausstellung hat der Autor den Namen „Inspiration“ gegeben. Seine Bilder zeigen Ausblicke auf das Meer, entführen den Betrachter in die alten kopfsteingepflasterten Gassen von Scherawna und Kotel sowie in die Berge rund um Sliwen.

Durch die Bilder drücke ich meine Emotionen aus. Um mich vom heutigen Trubel zu distanzieren, habe ich mich in die Vergangenheit versetzt und vor vorgestellt, wie die Straßen ohne Autos und ohne die tägliche Dynamik aussehen würden“, sagt der Künstler.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarisches Kulturinstitut in Berlin lädt zur Dokumentarausstellung „Reinhardt - Vladigerov. Wechselwirkungen und Projektionen“ ein

Das Bulgarische Kulturinstitut in Berlin lädt heute zu der Eröffnung der Dokumentarausstellung „Reinhardt - Vladigerov. Wechselwirkungen und Projektionen“ ein. Die Ausstellung des Museumshauses „Pancho Vladigerov“, die in Zusammenarbeit mit dem..

veröffentlicht am 14.10.19 um 14:53

Die Stickerei als Leidenschaft

„ Die Zeiten, in denen es wenige, meist mit der Hand gemalte Stickvorlagen für Goblins gab, sind längst vorbei. Die Stickerei entwickelt sich, Dank des technischen Fortschritts und des Internets, rasant “, behauptet Walentina Georgiewa, eine der..

veröffentlicht am 12.10.19 um 14:05

Woche der orthodoxen Kultur in Sofia

Vom 7. bis 13. Oktober wird in der bulgarischen Hauptstadt Sofia die erste Ausgabe der „Woche der orthodoxen Kultur“ stattfinden. Organisator ist der Verlag für christlich-orthodoxe Literatur „Omophor“, unterstützt vom Kulturministerium...

veröffentlicht am 06.10.19 um 13:05