Peter Vаеgler begleitet Radio Bulgarien im Laufe von 50 Jahren

Angenehm überrascht hat uns unlängst unser langjähriger Hörer Peter Vaegler aus Deutschland. Er schickte uns ein eigenhändig ausgestelltes Diplom, mit dem er sich bei Radio Bulgarien für 50 Jahre informative und aktuelle Sendungen bedankt.

Darauf angesprochen, wie er auf unseren Sender gestoßen ist, schrieb er uns:

Vor 50 Jahren sendeten ungefähr 30 Stationen aus aller Welt in deutscher Sprache. Damals war ich 14 Jahre alt und hatte vor allem Interesse an Geschichte und Geographie. Die Sendungen aus dem Ausland bildeten für mich eine gute authentische Informationsquelle und so ist es auch in den vergangenen 50 Jahren geblieben, obwohl ich natürlich die Einstellung der deutschen Sendungen aus vielen Ländern sehr bedauert habe. Leider kann man Informationen aus Bulgarien jetzt nur noch auf der Homepage lesen. Die Programme haben mir jedenfalls geholfen, mir ein Bild über das Leben der Menschen zu machen, haben mir Land und Leute näher gebracht.“

mehr aus dieser Rubrik…

Blickpunkt Balkan

Proteste in Belgrad eskalieren Tausende Regierungskritiker fanden sich am Sonntag in Belgrad erneut zu Protesten zusammen. Ein Teil der Demonstranten stürmte das Gebäude des staatlichen Fernsehsenders RTS. Sie werfen dem Sender vor, nur..

veröffentlicht am 18.03.19 um 17:10
Vizepräsidentin Iljana Jotowa: „Dieses Forum ist ein gutes Beispiel, wie man Bildung und Business an einem Ort vereinen kann.“

„Bildung ohne Grenzen“ präsentierte Möglichkeiten für Bildung und berufliche Realisierung in der ganzen Welt

Am 15. und 16. März hatten junge Leute im Rahmen der Messe „Bildung ohne Grenzen“ die Möglichkeit, sich nach Universitäten, Weiterbildung, Praktika und passenden Arbeitsstellen umzusehen. 70 Schulen, Universitäten, Hochschulen, Institutionen und..

veröffentlicht am 18.03.19 um 15:39

Festival der Farmer mit Duft nach Ingwer

Ingwertee und Gebäck mit Ingwer standen im Mittelpunkt des Festivals „Aus unserer Farm mit Liebe für Sie!“, das in Sofia stattfand. Organisatoren der Veranstaltung waren die Bulgarische Teegesellschaft und die „Werkstatt für Lächeln“...

veröffentlicht am 17.03.19 um 10:55