Jungunternehmer mit entwickelter Start-up Kultur

Foto: www.mi.government.bg

In Bulgarien gebe es bereits eine entwickelte Start-up Kultur und viele junge Leute mit Ideen, die bei einer richtigen Unterstützung und etwas Glück die globalen Märkte erobern können, erklärte der stellvertretende Wirtschaftsminister Alexander Manolew. Die direkten ausländischen Investitionen für die letzten zwei Jahre übersteigen 500 Mio. Euro. „Das Interesse an Bulgarien wächst weiter“, behauptet der stellvertretende Wirtschaftsminister.

mehr aus dieser Rubrik…

Patriarch Neofit zelebriert Gottesdienst zum 24. Mai

Anlässlich des 24. Mai, des Tages der Bulgarischen Bildung und Kultur und des slawischen Schrifttums, will Patriarch Neofit in der Alexander-Newski-Kathedrale morgen um 10.00 Uhr einen feierlichen Gottesdienst abhalten.  Um 11.00 Uhr vor dem Denkmal..

veröffentlicht am 23.05.19 um 16:27

Staat will erneut Wälder aufkaufen

500 000 Euro will der bulgarische Staat für den Aufkauf von Wald aus Privathand bereitstellen, erklärte für den BNR Georgi Kostow, Berater der Landwirtschaftsministern Dessislawa Tanewa. In Bulgarien gebe es rund 2 Mio. private kleine, bewaldete Flächen,..

veröffentlicht am 23.05.19 um 16:20

So viele Wahllokale wie noch nie für in Deutschland lebende Bulgaren

24 Wahllokale in 21 deutschen Städten! Noch nie hat es für die in Deutschland lebenden Bulgaren so viele Möglichkeiten gegeben, sich an Wahlen zu beteiligen. Bisher wurde nur in der bulgarischen Botschaft in Berlin und in den Konsularabteilungen in 5..

veröffentlicht am 23.05.19 um 15:04