Regierung trifft Maßnahmen für Ölrosenqualität

Foto: Archiv

Die bulgarische Regierung hat den Entwurf eines Gesetzes über die Ölrose gebilligt. Es soll einheitliche nationale Regeln für die Produktion und Verarbeitung der Ölrose schaffen, um die hohe Qualität des bulgarischen Rosenöls zu gewährleisten. Die Landwirte sollen künftig nur noch Anpflanzungen aus zertifiziertem Pflanzgut vornehmen. Die Verabschiedung des Gesetzes wurde notwendig, weil seit einigen Jahren massenweise Ölrosenplantagen aus ungeklärten Sorten angelegt werden.

Die Ölrose (Rosa damascena Mill. f. trigintipetala Dieck) ist von prioritärer Bedeutung für die bulgarische Wirtschaft. Daraus werden Rosenöl, Rosenwasser und andere Produkte hergestellt. In Bulgarien gibt es 100 Rosen-Destillerien zur Verarbeitung der Blüten. Das in Bulgarien hergestellte Rosenöl wird zu fast 99 Prozent exportiert. Ihm wird die weltweit beste Qualität zugesprochen.

mehr aus dieser Rubrik…

Die Verleihung der Jahrespreise „Wirtschaft im Hellen“

Analysen belegen: Schattenwirtschaft schrumpft, legales Business wächst

Der Großteil der bulgarischen Wirtschaft folgt den gesetzlichen Bestimmungen und die Wirtschaftssubjekte zahlen die entsprechenden Steuern, Gebühren, Gehälter und Versicherungen ihrer Angestellten. Es gibt aber auch einen illegalen oder..

veröffentlicht am 03.07.19 um 13:05

Wofür sparen die Bulgaren?

Sparsamkeit gehört zu den Grundtugenden der Bulgaren. Diese Tatsache weisen unterschiedliche Studien nach. Die jüngste Erhebung der Onlineplattform „Mein Geld“ hat die Sparmotive unserer Landsleute genauer unter die Lupe genommen...

veröffentlicht am 25.06.19 um 15:38
Vizepremier Tomislaw Dontschew während der Konferenz

Aktive kleine Gemeinden in Bulgarien rechnen mit mehr Beschäftigung und Einnahmen

Die Industriezonen sind für die Entwicklung der einzelnen Regionen von essentieller Bedeutung. Davon ist Vizepremier Tomislaw Dontschew fest überzeugt. Und aus einer Analyse des Instituts für Marktwirtschaft geht hervor, dass die größten Gehälter..

veröffentlicht am 24.06.19 um 15:32