Regierung trifft Maßnahmen für Ölrosenqualität

Foto: Archiv

Die bulgarische Regierung hat den Entwurf eines Gesetzes über die Ölrose gebilligt. Es soll einheitliche nationale Regeln für die Produktion und Verarbeitung der Ölrose schaffen, um die hohe Qualität des bulgarischen Rosenöls zu gewährleisten. Die Landwirte sollen künftig nur noch Anpflanzungen aus zertifiziertem Pflanzgut vornehmen. Die Verabschiedung des Gesetzes wurde notwendig, weil seit einigen Jahren massenweise Ölrosenplantagen aus ungeklärten Sorten angelegt werden.

Die Ölrose (Rosa damascena Mill. f. trigintipetala Dieck) ist von prioritärer Bedeutung für die bulgarische Wirtschaft. Daraus werden Rosenöl, Rosenwasser und andere Produkte hergestellt. In Bulgarien gibt es 100 Rosen-Destillerien zur Verarbeitung der Blüten. Das in Bulgarien hergestellte Rosenöl wird zu fast 99 Prozent exportiert. Ihm wird die weltweit beste Qualität zugesprochen.

mehr aus dieser Rubrik…

Prof. Emilia Tschengelowa: Jeder vierte Bulgare arbeitet schwarz

Zwischen 25 und 30 Prozent aller Bulgaren sind in der Schattenwirtschaft engagiert, weist eine Untersuchung der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften aus. Experten kommentieren, dass je schwächer eine Wirtschaft sei, desto mehr Chancen die..

veröffentlicht am 23.04.19 um 13:59

Politisierung der Energieprojekte generiert Probleme in der Branche

Es ist höchste Zeit, dass die Politisierung von Projekten im Energiebereich aufhört. Diese Meinung vereinte Energieexperten aus Bulgarien, der Türkei, Serbien und Russland, die sich in der bulgarischen Hauptstadt Sofia an einer Diskussionsrunde..

veröffentlicht am 22.04.19 um 15:51
Die Donaubrücke zwischen Widin und Calafat

Bulgarien und Rumänien haben den Bau einer dritten Brücke über die Donau vereinbart

Bulgariens Premier Bojko Borissow gab den bevorstehenden ersten Spatenstich für den Bau einer dritten Donaubrücke zwischen Bulgarien und Rumänien bekannt. Der Variante einer Verbindung zwischen dem bulgarischen Swischtow und dem rumänischen..

veröffentlicht am 17.04.19 um 17:27