82 Prozent mehr ausländische Touristen in Sofia als vor zehn Jahren

Foto: BGNES

Sofia verändert sich und wird für ausländische Touristen immer attraktiver. Das erklärte die Sofioter Oberbürgermeisterin Jordanka Fandakowa vor dem Nationalen Tourismusbord. In der Zeitspanne 2008-2018 ist die Zahl der Übernachtungen in Sofia um 36 Prozent gestiegen und die der Auslandstouristen um 82 Prozent. Der Trend ist nachhaltig, es liegt ein stabiles Wachstum seit 2009 vor, das allein 2018 bei 4 Prozent lag, kommentierte Fandakowa. Die meisten Touristen kommen aus Deutschland, Großbritannien, Griechenland, Italien, Israel und Frankreich. Einen wichtigen Beitrag für die steigenden Besucherzahlen leisten auch über 60 Festivals, die jährlich in Sofia durchgeführt werden, ergänzte die Sofioter Oberbürgermeisterin.

mehr aus dieser Rubrik…

Ein Tag zum Nachdenken vor der Wahl zum Europäischen Parlament

Der heutige 25. Mai ist der Tag zum Nachdenken vor der Europawahl am 26. Mai in Bulgarien. An diesem Tag ist es nicht gestattet, Umfrageergebnisse und Prognosen über den Wahlausgang zu veröffentlichen. Die Gemeindeverwaltungen von Sofia und anderen Städten..

veröffentlicht am 25.05.19 um 08:00

Italien unterstützt bulgarische Mitgliedschaft im Schengen-Raum

Nach ihren Treffen mit der Präsidentin des italienischen Senats, Maria Caselatti, erklärte die bulgarischen Parlamentspräsidentin Zweta Karajantschewa, dass Italien die Mitgliedschaft Bulgariens im Schengener Raum unterstütze. Die Erhöhung der..

veröffentlicht am 23.05.19 um 19:01

UNESCO-Generalsekretärin Audrey Azoulay zum 24. Mai angereist

Die Generalsekretärin der UNESCO Audrey Azoulay weilt auf Einladung des Präsidenten Rumen Radew am 23. und 24. Mai zu einem offiziellen Besuch in Bulgarien. Sie wird auch an den Feierlichkeiten anlässlich des Tages der bulgarischen Kultur und Bildung und..

veröffentlicht am 23.05.19 um 18:49