Keine Lkw-Maut bis zum 16. November

Foto: BTA

Die zweite Simulationstestperiode des neuen Lkw-Mautsystems in Bulgarien soll am 16. August beginnen und bis zum 16. November andauern, wobei die Lastkraftwagen ab 3,5 Tonnen keine Gebühr für die Nutzung des Straßennetzes während dieses Zeitraums bezahlen werden. Das wurde heute bei einem Treffen von Vertretern der Straßenbeförderungsbranche mit Premierminister Bojko Borissow beschlossen. Bis 16. Januar 2020 soll das Lkw-Mautsystem dann in realer Zeit getestet werden, aber welche Straßen des 10.800 km langen Straßennetzes mautpflichtig werden, wird erst nach weiteren Verhandlungsrunden zwischen der Straßenbeförderungsunternehmen und der Regierung klar sein.


mehr aus dieser Rubrik…

Beschwerde zögert Bau der Gasverbindung zwischen Bulgarien und Griechenland hinaus

Die Firma „Topliwo-2“ hat die Wahl des Zustellers der Rohre für die griechisch-bulgarische Gasverbindung angefochten. Sie hat bei der Kommission für Wettbewerbsschutz Beschwerde gegen die bulgarisch-griechisch-italienische Firma ICGB eingelegt, die den..

veröffentlicht am 21.05.19 um 18:04

Bulgarien und Rumänien signieren Umweltschutz-Memorandum

Der bulgarische Umweltminister Neno Dimow signierte in Bukarest ein Memorandum über Zusammenarbeit zwischen Bulgarien und Rumänien. Es zielt auf die Verbesserung der Ökologie im Schwarzen Meer und in der Donau durch die eine Reduzierung der..

veröffentlicht am 21.05.19 um 17:03

Trotz zahlreicher Verkehrsunfälle glauben die Bulgaren, risikoarm zu fahren

In Bulgarien gibt es 2,5 Millionen aktive Fahrer im Alter von 18 und bis 75 Jahre. 95 Prozent der Verkehrsunfälle werden durch menschliche Fehler begangen. Das erklärte die Vorsitzende der Staatlichen Agentur für Verkehrssicherheit Malina Krumowa beim..

veröffentlicht am 21.05.19 um 15:51