Plowdiw 2019 empfängt wandernde Theaterkünstler aus Europa

Foto: plovdiv2019.eu

Als Europäische Kulturhauptstadt 2019 ist Plowdiw vom 1.-10. Juni Gastgeber von mehr als 200 wandernden Künstlern, Technikern und Musikern. Das internationale Treffen soll auf die Straßenkunst und die wandernden Theater aufmerksam machen, eine etwas in Vergessenheit geratene Kunstgattung.

Unbekannt und unterhaltsam, das wandernde Theater ist vor allem Lebenskunst. Das Theater, das von Stadt zu Stadt zieht und Geschichten erzählt, das überall „zu Hause“ sein kann, ist Teil des Projekts der Internationalen Vereinigung der wandernden Theater (CITI) „Plowdiw Karawane“.

Zu Pferd, Fahrrad, Camper oder zu Fuß angereist, haben die Künstler aus Frankreich, Italien und der Schweiz drei Art-Lager im Wohnkomplex „Trakia“, im Roma-Viertel Stolipinowo und in der Nähe der Ruderbasis errichtet, wo Theater- und Zirkusvorstellungen stattfinden, getanzt und Musik gemacht wird. Das Publikum ist eingeladen, sich an den Improvisationen und den verschiedenen Work-Shops der Künstler zu beteiligen. Der Höhepunkt des Events ist am 10. Juni die große Parade im Zentrum von Plowdiw.


mehr aus dieser Rubrik…

Wladimir Dimitrow – eine bemerkenswerte Erscheinung in der bulgarischen Malerei

Die Bilder von Wladimir Dimitrow, genannt „der Meister“, besitzen einen unverwechselbaren Charakter und hinterlassen im Bewusstsein der Betrachter bleibende Erinnerungen. Der Maler lebte von 1882 bis 1960 und im Mittelpunkt seines Schaffens standen die..

veröffentlicht am 23.06.19 um 08:15

Belogradtschik – Heimstatt naiver und intuitiver Kunst

Bilder, die schöne Kindheitserinnerungen ländlicher Idylle wecken, schmücken den landesweit ersten Salon naiver und intuitiver Kunst, der in der nordwestbulgarischen Kleinstadt Belogradtschik sein Domizil gefunden hat. Die Exposition nimmt ganze..

veröffentlicht am 21.06.19 um 11:47
Ibrahim aus Ribnowo

Waleri Postarow: Die Fotografie kann die Zeit anhalten

„Ich war schon immer der Meinung, dass die Fotografie mit der Poesie vergleichbar ist. Sie ist die Poesie der visuellen Kunst, weil es bei ihr nicht so viel Technik gibt. Viele Einschränkungen, die es in anderen Genres der visuellen Kunst gibt,..

veröffentlicht am 19.06.19 um 16:23