Jugendforum in Sofia zeichnet Schul- und Studentenunternehmen aus

Autor:
4
Foto: jabulgaria.org

In der bulgarischen Hauptstadt fand das 11. Jugend Start Up Forum „Rising Stars“, organisiert von der bulgarischen Filiale der Nichtregierungsorganisation „Junior Achievment“ statt. 260 Schüler und Studenten, über 150 Schulunternehmen und Start Ups haben sich an regionalen Wettbewerben im Land beteiligt. Davon sind 35 Schul- und 12 Studentenunternehmen ins Finale gekommen. Sie haben verschiedene umweltschonende technologische Produkte und innovative Technologien für die Nutzung der Naturressourcen vorgestellt. 

Milena Stojtschewa, Exekutivdirektor von "Junior Achievement Bulgaria" berichtet über die preisgekrönten Projekte und die dahinter stehenden Unternehmen.

„Den ersten Platz unter den Studentenunternehmen  hat „Bevine“ von der Sofioter Universität bekommen“, erzählt Milena. „Das entwickelte Produkt bietet eine Komplettlösung für Winzer an. Über an den Rebstöcken angebrachten Sensoren erhalten die Landwirte aktuelle Informationen über den Boden- und die Atmosphäre, so dass Empfehlungen gegeben werden können, wann und welche Maßnahmen zur Erhaltung der Anpflanzungen nötig sind. Diese Innovation soll die Produktivität und Effizienz der Weinherstellung steigern, und das Beste ist, dass das Unternehmen dieses Produkt auch auf anderen Märkten anbieten kann“, erklärt Milena wieso genau dieses Studentenunternehmen gewählt wurde, um am Wettbewerb "Junior Achievement" in Norwegen am Monatsende teilzunehmen. 

Den 2. Platz gab es für eine mobile App, die den direkten Kontakt zwischen Verkäufer und Käufer für Immobilien herstellt. Der Immobilienmakler wird ausgeschaltet, trotzdem soll aber eine Sicherheit für beide Seiten gewährleistet sein. Zu den besten Studenten Start Ups gehört The HUB Ground (3. Platz), gegründet von Studenten der Amerikanischen Universität in Blagoewgrad. Sie haben eine Plattform entwickelt, die IT-Spezialisten bei der Arbeitssuche behilflich ist. Auch das ist eine Entwicklung, die im Ausland angeboten werden könnte. 

Die bulgarische EU-Kommissarin für digitale Wirtschaft, Maria Gabriel, überreichte den Preis des Europäischen Instituts für Innovationen EIT Raw Materials „Zu Innovationen und Unternehmertum durch Rohstoffe und Naturressourcen“ an eine Gruppe aus dem Mathematikgymnasium in Warna. Sie hat  das Produkt RE3D entwickelt, das einen Faden für einen 3D Drucker aus recycelten Deckeln hergestellt hat. 

Der Förderpreis in dieser Kategorie ging an "Incendi" aus Plowdiw, die  bei den Schülerunternehmen den 1. Platz belegt haben. Die Schüler haben abbaubare Teller aus Maisblättern entwickelt. Auch dieses Produkt hat Potential im Ausland. "Incendio" wird Bulgarien beim Internationalen Schülerwettbewerb für Stat Ups in Frankreich vertreten, der unter der Schirmherrschaft des französischen Präsidenten Emmanuel Macron steht. 

Mit dem Forum „Rising Stars“ verzeichnet  „Junior Achievement" zwei wichtige Jahrestage – 100 Jahre seit dem Beginn des Programms „Schulunternehmen“ und 100 Jahre seit der Gründung der Organisation in Boston 1919. Auch ein Jahrhundert später ist die Organisation ihrem Ziel treu, die Bildung und talentierten jungen Menschen zu helfen, die ihre Fähigkeiten in verschiedenen Bereichen weiter entwickeln wollen. 

„Unsere Organisation arbeitet intensiv daran, das Unternehmertums mit all seinen Facetten  wie Denken, Verhalten, Fähigkeiten und Kompetenzen in den Schulen und Universitäten zu fördern“, unterstreicht Milena Stojtschewa, Exekutivdirektor von "Junior Achievement Bulgaria" und bestätigt, dass die Filiale seit ihrer Gründungder 1997  ihre Effektivität bewiesen hat. 30 000 Schüler nehmen jährlich an den Programmen teil.

Übersetzung: Georgetta Janewa

Galerie

mehr aus dieser Rubrik…

Die Sängerin mit der tiefsten Stimme der Welt stammt aus den Rhodopen

Vor wenigen Tagen hat Mariyana Pavlova, die in Smoljan geboren wurde, offiziell ihr „Guinness World Records Zertifikat“ erhalten, womit sie als Sängerin mit der tiefsten Stimme der Welt anerkannt wird. Dieser Rekord, der Bulgarien neuen Anlass zu..

veröffentlicht am 18.10.19 um 16:00

Tag der Militär-Fallschirmspringer

Der 18. Oktober wird in Bulgarien als Tag der Militär-Fallschirmspringer begangen. Grund für diesen Feiertag lieferte ein Ereignis, das vor genau 75 Jahren geschehen ist. Die Rede ist von der Kriegstaufe des 1. Fallschirmspringer-Bataillons am 18...

veröffentlicht am 18.10.19 um 14:07

Dorf Smiljan feiert bulgarisches Nationalgericht

Die Freunde des wohl schmackhaftesten bulgarischen Gerichts werden sich auch in diesem Jahr im Dorf Smiljan in den Rhodopen einfinden, um die dort angebauten und lecker zubereiteten Weißen Bohnen gebührend zu würdigen und natürlich zu verkosten...

veröffentlicht am 17.10.19 um 12:37