Bulgarische F-16 sollen auch nordmazedonischen Himmel bewachen

Foto: BTA

Wie Bulgariens Premierminister Bojko Borissow auf der internationalen Flugübung in Nowo Selo bekannt gab, haben er und sein nordmazedonischer Amtskollege Zoran Zaev über einen künftigen Luftschutz beider Länder gesprochen. 
Zur gleichen Zeit hat der Sprecher der nordmazedonischen Regierung, Muamed Hodsha, die kritische Äußerung der bulgarischen Außenministerin Ekaterina Sachariewa über die Arbeit der bulgarisch-nordmazedonischen Kommission zu Geschichtsstreitigkeiten kommentiert und seine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass eine Lösung im Geiste der Freundschaft und guten Nachbarschaft zwischen beiden Staaten gefunden werden wird. 

mehr aus dieser Rubrik…

Bojko Borissow

Premier Borissow eröffnet Wirtschaftsforum in Plowdiw

Die Entwicklung Bulgariens in den letzten zehn Jahren ist auf das günstige Steuerklima und die Umorientierung des Business auf Maschinenbau, Elektronik und Metallurgie zurückzuführen. Das erklärte Premier Bojko Borissow bei der Eröffnung der zweiten..

veröffentlicht am 26.06.19 um 16:12
Ekaterina Sachariewa

Nordmazedonien soll an Vertrauensaufbau mit Bulgarien arbeiten

Das Statement des Präsidenten der Republik Nordmazedonien Stevo Pendarovski über Goze Deltschew wäre vor Jahren undenkbar gewesen. Das erklärte die bulgarische Außenministerin Ekaterina Sachariewa. Nun ist es an der Zeit, dass die gemeinsame..

veröffentlicht am 26.06.19 um 15:16
Nikola Dimitrov

Nordmazedonischer Außenminister will in Sofia Geschichtsstreit besprechen

Der Außenminister der Republik Nordmazedonien Nikola Dimitrov erklärte, dass sein Land große gemeinsame Ziele mit Bulgarien habe. Skopje und Sofia würden Wege finden, um die Fragen im Zusammenhang mit dem Vertrag über Freundschaft, gutnachbarschaftliche..

veröffentlicht am 26.06.19 um 14:42