Arbeitgeber brauchen in den kommenden 12 Monaten 327.000 Mitarbeiter

Foto: BGNES

Köche, Bauarbeiter, Tischler und Schneider sind die Berufe, die derzeit am gefragtesten sind. Das belegt eine Studie des Arbeitsamtes. Die Arbeitgeber brauchen in den kommenden zwölf Monaten über 327.000 Arbeiter und Fachleute. Über die Hälfte der unbelegten Arbeitsplätze ist für Spezialisten und qualifiziertes Personal. Die Unternehmer suchen 70.000 Mitarbeiter mit Hochschulabschluss. Am größten ist die Nachfrage nach Lehrern, Maschineningenieuren, Ärzten, Krankenschwestern und Fahrern. Mehr als 78 Prozent der Arbeitgeber haben Probleme, geeignetes Personal aufzutreiben. Besonders kompliziert ist es, Maschinenoperatoren, Verkäufer, Programmisten und Bauarbeiter zu finden, behaupten die Geschäftsleute.

mehr aus dieser Rubrik…

Verzögerte Inflation in EU, beschleunigte in Bulgarien

Die Jahresinflation ist in der EU im Juli auf 1,4% gefallen nachdem sie im Juni 1,6% betrug, meldete Eurostat. In der Eurozone beträgt die Jahresinflation 1%, im Juni war sie noch 1,3%. Im Juli 2018 wurde in beiden Zonen eine Inflation von 2,2% gemessen...

veröffentlicht am 19.08.19 um 14:23

Barometer Bulgarien: GERB-22% Zustimmung, BSP-16,9%

Die führende politische Kraft in Bulgarien, GERB, wird von 22% der Wähler unterstützt. Zweitstärkste Kraft ist traditionell die BSP mit 16,9%. Momentan ist kein großer Unterschied zwischen ihnen zu beobachten wie während der Europawahl. Drittstärkste..

veröffentlicht am 19.08.19 um 12:09

Bulgarien einziges EU-Land unter den 20 größten Schwefeldioxid –Verschmutzern

Als größte Verschmutzer mit Schwefeldioxid in Europa gelten die Industrieanlagen bei Tuzla in Bosnien-Herzegowina und die bulgarischen Wärmekraftwerke von Galabowo, informierte die Tageszeitung „Dnwenik“ in Berufung auf einen Bericht von Greenpeace...

veröffentlicht am 19.08.19 um 10:56