Umweltminister prüft Wiederherstellung der Steppen am Schwarzen Meer

Foto: BGNES

Umweltminister Neno Dimow hat die ersten Aktivitäten im Rahmen eines Pilotprojekts der Gemeinde Kawarna zur Wiederherstellung der Pontisch-Sarmatischen Steppen am Schwarzen Meer einer Inspektion unterzogen. Es handelt sich um das erste Projekt dieser Art in Bulgarien und in Europa. Für seine Umsetzung wurden 100.000 Euro zur Verfügung gestellt. Die Wiederherstellung der Steppen ist ein Teil der Maßnahmen, die Bulgarien im Zusammenhang mit einem Strafverfahren ergreifen muss, weil die natürlichen Habitate der Pontisch-Sarmatischen Steppen verletzt wurden, die unter dem Schutz des Natura 2000-Netzwerks stehen. Das Strafverfahren wurde von der Europäischen Kommission aufgrund des intensiven Baus von Windparks, Tourismus- und Golfanlagen in der Gegend eingeleitet, die eine Gefahr für die Lebensräume vieler bedrohter und seltener Vogelarten wären.

mehr aus dieser Rubrik…

Präsident Radew eröffnet Folkloretreffen „Roschen 2019“

Unter Tierglockenklang hat Präsident Rumen Radew in den Rhodopen das Volksfest „Roschen 2019“ eröffnet, zu dem Tausende Gäste aus dem In- und Ausland geströmt sind. „Bulgarien würde ohne den Zauber der Rhodopenlieder und ohne den lebensspendenden Klang..

veröffentlicht am 19.07.19 um 17:35

Volksversammlung billigt zusätzliche 1,07 Milliarden Dollar für Kauf von F-16-Jets

Das bulgarische Parlament hat den Staatetat 2019 aktualisiert und die Budgetausgaben des Verteidigungsministeriums um 1,07 Milliarden Dollar aufgestockt. Die Aktualisierung des Staatshaushalts zielt darauf ab, den Kauf von 8 modernen Kampfjets für die..

veröffentlicht am 19.07.19 um 16:44

1.750 Wale und Delphine im Schwarzen Meer registriert

Nach knapp drei Wochen Beobachtungen, bei denen 12.000 km mit dem Flugzeug zurückgelegt wurden, ist das bislang größte Monitoring zum Bestimmen der Zahl dieser Meeressäugetiere im Schwarzen Meer beendet worden. In den Aquatorien von fünf..

veröffentlicht am 19.07.19 um 16:29