Vermittler kontrollieren 90 Prozent der Fitnessindustrie in Bulgarien

Der globale Trend, bei dem Vermittler in die Fitnessindustrie Einzug halten, ist auch an Bulgarien nicht vorbeigegangen. Im Unterschied zu den entwickelten Märkten, wo sie nur 5 Prozent des Marktes beherrschen, haben sie in Bulgarien 90 Prozent der Branche unter ihre Kontrolle gebracht. Das könnte zur Insolvenz der kleinen Fitnesssäle führen, meint der Vorsitzende der Bulgarischen Vereinigung für Gesundheit und Fitness Petar Angelow. Seinen Worten zufolge wird die Preisbildung von den Vermittlern bestimmt, deren Strategie darauf abzielt, sich die Profite der Fitnessbetreiber abzusahnen und deren Business aufzukaufen, was eine Monopolisierung des Marktes zur Folge haben kann. Auf dem bulgarischen Markt agieren zwei große Vermittler: Benefit Systems mit einer Multisport-Karte und Sodexo (SportPass-Karte).

mehr aus dieser Rubrik…

Fast jeder Bulgare im arbeitsfähigen Alter mit Kredit

2,47 Mio. Bulgaren haben Kredite, manche sogar mehrere, besagt die Statistik der bulgarischen Nationalbank. Fast jeder Bulgare im arbeitsfähigen Alter ist im Zentralen Kreditregister eingetragen. Vergeben wurden 5,433  Mio. Kredite im Wert von 39 Mrd...

veröffentlicht am 23.07.19 um 12:10

Staatsschuld wächst bei gleichzeitigem Haushaltsüberschuss

Das bulgarische Finanzministerium ließ verlauten, dass auf einer Auktion am Montag erfolgreich Wertpapiere in Höhe von 102.26  Mio. Euro abgesetzt worden seien. Die bulgarische Nationalbank informierte, dass für den 29. Juni eine neue Aktion für die..

veröffentlicht am 23.07.19 um 11:08

Bulgarien mit attraktivem Angebot an Volkswagen

Bulgarien bleibe im Wettbewerb um den Standort des neuen Volkswagenwerks, teilte Wirtschaftsminister Emil Karanikolow mit. Wie die Türkei so habe auch Bulgarien ein attraktives Angebot gemacht. Dass von 20 Bewerbern 2 übrig geblieben seien, sei schon..

veröffentlicht am 23.07.19 um 09:55