Kiril Nikolow schneidet als Zweitbester bei „Olympus Marathon“ in Griechenland ab

Foto: @Dislfanclub

Die weltweit besten Marathonläufer fanden sich zur 7. Ausgabe des „Olympus Marathon“ in Griechenland ein. Die Laufstrecke führte sie zum Sitz der olympischen Götter, wo sie eine Distanz von 44 km bei einem Höhenmeter von 3.200 m aufwärts überwinden mussten. Der höchste Punkt der Strecke lag bei 2.780 m. Die Platzierung im umstrittenen Wettkampf wurde in den letzten Minuten entschieden. Kiril Nikolow lief anderthalb Minuten nach dem Sieger ein, obwohl er die meiste Zeit über in Führung war.

Das ist die vierte Beteiligung von Nikolow an diesem Marathon, bei dem er das bislang beste persönliche Ergebnis von 4:33:01erzielt hat. Auf den ersten Platz bei den Männern qualifizierte sich der Marokkaner Zaid Ait Malek mit 4:31:47. Nach dem Finale sagte der bulgarische Marathonläufer, es gäbe Tage, an denen er besser und leichtfüßiger laufen könne. Er machte keinen Hehl aus seiner Freude, dass er seinen persönlichen Rekord um fast 11 Minuten verbessert hat.

Mit 188 Punkten nach dem „Olympus Marathon“ nimmt Kiril Nikolow den 6. Platz in der Generalklassierung ein. Am 14. Juli beteiligt sich der bekannteste bulgarische Marathonläufer dann auch am BUFF® EPIC TRAIL 42K in Spanien.

mehr aus dieser Rubrik…

Die bulgarische Breakdance-Königin Queen Mary mit Quote für die Olympischen Spiele in Paris

Breakdance war einst eine Alternative zur Gewalt der städtischen Straßen-Gangs. Heute dient diese Tanzart ausschließlich der Unterhaltung und füllt wegen den explosiven Elementen, dem mitreißenden Rhythmus und des kreativen Stils die Säle. Obwohl..

veröffentlicht am 16.10.19 um 09:50

Bronze für Bulgarien bei World Beach Games

Bulgarien gewann bei den World Beach Games in Katar, an denen sich 97 Länder beteiligen, seine erste Medaille. Miglena Selischka erkämpfte im Frauen-Wrestling in der Kategorie bis zu 50 kg die Bronzemedaille. Die Bulgarin verlor in den regulären Kämpfen..

veröffentlicht am 15.10.19 um 16:45

Fußball: Bulgarien unterliegt England mit 0:6

Auf dem Nationalstadium „Wassil Lewski“ in Sofia verlor das bulgarische Fußballnationalteam in einem Qualifikationsspiel für die Fußball-Europameisterschaft 2020 gegen England mit einem katastrophalen Ergebnis von 0:6. Die schlimmste Niederlage auf..

aktualisiert am 15.10.19 um 14:34