Vizepremier Chinas Li Hongzhong besucht Bulgarien

Li Hongzhong und Bojko Borissow
Foto: BTA

„Wir hoffen, dass anlässlich des 70. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen, Bulgarien und China bedeutende Ergebnisse zeitigen“, sagte der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow während eines Treffens mit dem chinesischen Vizepremier Li Hongzhong. Borissow hob hervor, dass Sofia die Initiativen „17+1“ und „One Belt, One Road“ unterstütze. “Wir wünschen, dass sie praktische Ergebnisse bringen und in Bulgarien mit chinesischen Investitionen Projekte im Energiewesen und der Infrastruktur bei Einhaltung der Prinzipien und Normen der Europäischen Union entstehen und das ohne staatliche Garantien“, führte Borissow aus und fügte hinzu, dass Bulgarien nicht an letzter Stelle mit einer weiteren Unterstützung zur Erhöhung der Zahl der chinesischen Touristen in Bulgarien rechne.

mehr aus dieser Rubrik…

Karte für Personen bulgarischer Abstammung abgelehnt

Die Idee über die Einführung einer Karte für Bürger bulgarischer Abstammung, die sich vom Personalausweis unterscheidet, wurde von den Gewerkschaften, dem Sozialministerium und der Konföderation der Arbeitgeber und Industriellen in Bulgarien verworfen...

veröffentlicht am 15.07.19 um 17:25

Gesundheitsminister unterbreitet Entmonopolisierung der Krankenkasse

Eine Entmonopolisierung der Krankenkasse und Möglichkeiten zur Einrichtung von privaten Gesundheitsfonds sieht das neue Krankenversicherungsmodell vor, das Gesundheitsminister Kiril Ananiew unterbreitet hat. Es solle nicht zugelassen werden, dass die..

veröffentlicht am 15.07.19 um 16:46

Bulgarien – weltweit größter Produzent von Bio-Rosen- und Lavendelöl

Das Landwirtschaftsministerium hat einen Nationalen Plan über die Entwicklung der Bioproduktion bis zum Jahr 2027 ausgearbeitet, damit Bulgarien seine Positionen als führender Hersteller in einer Reihe von Bioproduktionen festigen kann. Die..

veröffentlicht am 15.07.19 um 15:22