Vizepremier Chinas Li Hongzhong besucht Bulgarien

Li Hongzhong und Bojko Borissow
Foto: BTA

„Wir hoffen, dass anlässlich des 70. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen, Bulgarien und China bedeutende Ergebnisse zeitigen“, sagte der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow während eines Treffens mit dem chinesischen Vizepremier Li Hongzhong. Borissow hob hervor, dass Sofia die Initiativen „17+1“ und „One Belt, One Road“ unterstütze. “Wir wünschen, dass sie praktische Ergebnisse bringen und in Bulgarien mit chinesischen Investitionen Projekte im Energiewesen und der Infrastruktur bei Einhaltung der Prinzipien und Normen der Europäischen Union entstehen und das ohne staatliche Garantien“, führte Borissow aus und fügte hinzu, dass Bulgarien nicht an letzter Stelle mit einer weiteren Unterstützung zur Erhöhung der Zahl der chinesischen Touristen in Bulgarien rechne.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien baut an moderner Infrastruktur, um Ost und West zu verbinden

Bulgarien unternimmt die notwendigen Anstrengungen, um eine moderne Eisenbahn- und Straßeninfrastruktur entlang der Ost-West-Achse aufzubauen, еrklärte der bulgarische Verkehrsminister Rossen Scheljaskow auf dem Forum „Seidenstraße“, der vom 21. bis 23...

veröffentlicht am 22.10.19 um 19:05

Physics of Sorrow mit Angelus 2019 ausgezeichnet

Der Roman des bulgarische Schriftsteller Georgi Gospodinow The Physics of Sorrow in der polnischen Übersetzung von Magdalena Pytlak wurde im polnischen Breslau mit dem Angelus 2019 ausgezeichnet. Gospodinow ist der erste Bulgare, der diese Auszeichnung..

veröffentlicht am 22.10.19 um 17:45

Keine Entscheidung zum Kooperations- und Kontrollverfahren gefällt

Die Europäische Kommission verabschiedete ihren jüngsten Bericht zum Kooperations- und Kontrollverfahren und die Erfüllung der von Bulgarien übernommenen Engagements hinsichtlich der Justizreform, Bekämpfung der Korruption und organisierten Kriminalität...

veröffentlicht am 22.10.19 um 16:31