„Sof Connect“ gewinnt Konzession am Flughafen Sofia

Foto: Ani Petrowa

Das Konsortium „Sof Connect“, an dem die französische „Meridiam Eastern Europe Investments“ und die Betreibergesellschaft „Flughafen München GmbH“ beteiligt sind, wurde zum Konzessionär des Flughafens Sofia gewählt. Das teilte der bulgarische Minister für Transport, Informationstechnologien und Kommunikationen Rossen Scheljaskow mit. Der Vertrag kann nach Ablauf der 15tägigen Frist unterzeichnet werden, in der die anderen Bewerber die Entscheidung anfechten können. Der Konzessionsvertrag hat eine Laufzeit von 35 Jahren. Der Konzessionär soll ein neues drittes Terminal bauen und das zweite Terminal am Sofia Airport ausbauen.


mehr aus dieser Rubrik…

Premier Borissow: Wir wollen einen EU-Kommissar für IT und Cybersicherheit

Bulgarien zielt in der künftigen Europäischen Kommission auf die modernen Ressorts ab: Cybersicherheit und Verwaltung von IT-Technologien. Das erklärte Premier Bojko Borissow in Reaktion auf einen in der Zeitung „Politico“ erschienen Bericht, wo es..

veröffentlicht am 23.08.19 um 17:38

Präsident Radew wohnt Feierlichkeiten zum 142. Jahrestag seit der Schlacht am Schipkapass bei

Präsident Rumen Radew wird am Samstag, den 24. August, den Feierlichkeiten anlässlich des 142. Jahrestages seit der Schipka-Epopöe während des Russisch-Türkischen Krieges (1877-78) beiwohnen. Die Schlacht um den strategisch wichtigen Hochgebirgspass im..

veröffentlicht am 23.08.19 um 17:25

In Sofia wurde der Opfer des Totalitarismus gedacht

Der EU-weite Gedenktag für die Opfer aller totalitären und autoritären Regime wurde auch in der bulgarischen Hauptstadt begangen. Vor dem Denkmal der Opfer des kommunistischen Regimes unweit des Nationalen Kulturpalasts in Sofia haben sich Dutzende..

veröffentlicht am 23.08.19 um 16:28