Borissow fordert sofortige Bezahlung der Kampfjets F-16

Foto: AMI Communications

Der bulgarische Premier Bojko Borissow drängt auf die sofortige Bezahlung der 8 Kampfjets F-16 und erklärte vor bulgarischen Botschaftern und Auslandsvertretern, dass diese Kampfflugzeuge das Beste seien, das sich Bulgarien momentan leisten könne. Wegen diesem Geschäft sei eine Aktualisierung des Staatshaushaltes für das laufende Jahr und die Erhöhung des Defizits auf 1,2 Mrd. Euro erforderlich. 
Die Ausbildung der bulgarischen Piloten für die F-16 werde noch vor der Lieferung der Flugzeuge beginnen und während der 30jährigen Vertragsfrist laufen, erklärte Wirtschaftsminister Emil Karanikolow vor dem Parlamentsausschuss für Verteidigung. 

mehr aus dieser Rubrik…

Andrej Bozew

Bulgarien wird auch künftig nordmazedonische Militärs ausbilden

Der Generalstabschef der bulgarischen Armee General Andrej Bozew wurde in Skopje vom Präsidenten der Republik Nordmazedonien Stevo Pendarovski empfangen. Bulgarien wird die Bemühungen der nordmazedonischen Streitkräfte zur zügigen Integration in die..

veröffentlicht am 19.08.19 um 15:42

Rosatom bewirbt sich als strategischer Investor für AKW Belene

Der russische Staatskonzern Rosatom hat im Rahmen des am 22. Mai 2019 angekündigten Verfahrens zur Auswahl eines strategischen Investors für das Atomkraftwerk Belene fristgerecht seinen Antrag auf Beteiligung gestellt. Der Antrag wurde von der..

veröffentlicht am 19.08.19 um 14:36

Verzögerte Inflation in EU, beschleunigte in Bulgarien

Die Jahresinflation ist in der EU im Juli auf 1,4% gefallen nachdem sie im Juni 1,6% betrug, meldete Eurostat. In der Eurozone beträgt die Jahresinflation 1%, im Juni war sie noch 1,3%. Im Juli 2018 wurde in beiden Zonen eine Inflation von 2,2% gemessen...

veröffentlicht am 19.08.19 um 14:23