Gedenken an die Geschichte im Juli

Foto: BTA

In zahlreichen bulgarischen Städten wurde am 18. Juli mit Konzerten, religiösen Zeremonien und militärischen Ehren der 182. Geburtstag des bulgarischen Nationalhelden Wassil Lewski gefeiert.

Wassil Lewski ist der Begründer einer weitreichenden illegalen revolutionären Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hatte, Bulgarien von der osmanischen Fremdherrschaft zu befreien.

Dutzende Freiwillige haben am Wochenende auf dem historischen Gipfel Busludscha den letzten Kampf der Wojewoden Hadschi Dimiter und Stefan Karadscha und ihrer Revolutionstruppe nachgestellt, die am 7. Juli 1868 aus Rumänien kommend sich in Bulgarien mit dem Ziel absetzte, einen Aufstand gegen die Türken zu erheben.

mehr aus dieser Rubrik…

Die geheimen Botschaften der bulgarischen Gürtelschnallen

Eines der schönsten Elemente der bulgarischen Volkstrachten sind die Gürtelschnallen. Elegant, kunstvoll aus unterschiedlichen Metallen ausgearbeitet, verziert mit den bizarrsten Figuren und Schnörkeln, gelten sie als Symbol der Weiblichkeit...

veröffentlicht am 21.08.19 um 16:30

Zu Mariä Himmelfahrt in Schiroka Laka

Mitte des Sommermonats August wird in Bulgarien die Gottesmutter besonders geehrt. Von all den Marienfesten steht am 15. August die „Entschlafung der allerheiligsten Gottesmutter und Immerjungfrau Maria“ im Mittelpunkt. Es wird an ihren Tod..

veröffentlicht am 15.08.19 um 09:00

Rajna Knjagina, die erste gelernte Hebamme im befreiten Bulgarien, soll mit einem Museum gewürdigt werden

Den Bulgaren ist Rajna Knjagina als die heldenhafte Frau bekannt, die die Fahne für die bulgarischen Freiheitskämpfe genäht hat, die heute das nationale Ideal für Freiheit verkörpert. Bekannt ist sie aber auch für ihre wohltätige Mission, als..

veröffentlicht am 13.08.19 um 15:55