Plowdiw lebt 5 Tage im Rhythmus des Tanzes

Foto: plovdiv.bg

Tanzgruppen aus drei Kontinenten treffen zum Internationalen Folklorefestival in Plowdiw ein, das vom 29. Juli bis 2. August seine 25. Auflage in Folge erleben wird.

Ihre Teilnahme haben Folkloregruppen aus Spanien, Indien, Moldau, Mali, Serbien und Bulgarien bestätigt. Traditionell wird der bulgarischen Präsentation aufgrund der Vielfältigkeit der bulgarischen Tanzgruppen entgegengefiebert. Das Tanzensemble Trakia feiert mit einem selbständigen Konzert sein 45jähriges Bestehen.

Jeden Abend haben die Tanzgruppen je zwei Auftritte. Der erste um 18.00 Uhr beendet ihren Umzug entlang der Hauptstraße von Plowdiw. Der zweite Auftritt findet um 20.00 Uhr im Antiken Theater statt. De Eintritt für alle Konzerte ist frei.

Neben den Konzerten in Plowdiw wird das Festival auch im nahegelegenen Städtchen Pestera fortgesetzt. Am 30. Juli treten dort die Tanzensembles aus Indien und Moldau auf und am darauffolgenden Tag die Tänzer aus Mali und Serbien.

Am ersten Augusttag wird auf der offenen Bühne vor dem Rathaus in Plowdiw das gemeinsame Projekt der Stiftung „Plowdiw 2019“ und der Europäischen Kulturhauptstadt Leeuwarden „As she sings“ vorgestellt, das Künstler aus der bulgarischen und jüdischen und der Kultur der Roma vereint. Am Projekt beteiligen sich Musiker aus Holland und der Akademie für Musik, Tanz und Bildende Kunst in Plowdiw sowie das Orchester Brestowitsa.

Am 2. August findet im Antiken Theater das Galakonzert statt, an dem alle Festivalteilnehmer zu sehen sein werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Museumsausstellung neuer Generation stellt Traditionen im Dorf Tschawdar nach

Die Folklore ist das wertvollste immaterielle Erbe unseres Volkes. Sie zeichnet sich mit einer großen Mannigfaltigkeit und regionalen Spezifik. Jeder Bulgare sollte die Möglichkeit haben, sie näher kennenzulernen. Die Nachstellungen der..

veröffentlicht am 16.10.19 um 17:19

In- und ausländische Gruppen präsentieren sich auf Folklorefestival „Severina“ in Russe

Vom 4. bis 6. Oktober ist die bulgarische Donaustadt Russe Gastgeber der 4. Ausgabe des internationalen Jugend-Folklore-Tanzfestivals „Severina“. Ziel ist, einem möglichst großen Kinder- und Jugendkreis für die bearbeitete Tanzfolklore Bulgariens..

veröffentlicht am 04.10.19 um 14:00

Das „Große Buch der bulgarischen Feste und Bräuche“ ist da

Autorinnen dieses langerwarteten Sammelwerkes sind Dr. Wichra Baewa und Dr. Wesselka Tontschewa vom Institut für Ethnologie und Folkloristik mit Ethnographischem Museum der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften. Sie sind für ihre..

veröffentlicht am 24.09.19 um 12:27