Konsul mit fragwürdiger Reputation

Plamen Georgiew
Foto: BGNES

Der ehemalige Vorsitzende der Antikorruptionskommission Plamen Georgiew sei auf Grund seiner engen Kontakte zur spanischen Polizei zum Konsul in Valencia ernannt worden, teilte das bulgarische Außenministerium auf eine offizielle Anfrage des BNR bezüglich der Motive für die Ernennung mit. „Die Arbeit in diesem Konsulat erfordert eine sehr gute Koordination mit den örtlichen Behörden und Georgiew beherrscht auch Spanisch“, heißt es in der Antwort des Auénministeriums.
Der ehemalige Vorsitzende der Antikorruptionskommission Plamen Georgiew hatte seinen Rücktritt im Juli nach einem Skandal mit einer Immobilie von der er 186 Quadratmeter nicht deklariert hatte eingereicht.

mehr aus dieser Rubrik…

Premier Borissow: Wir wollen einen EU-Kommissar für IT und Cybersicherheit

Bulgarien zielt in der künftigen Europäischen Kommission auf die modernen Ressorts ab: Cybersicherheit und Verwaltung von IT-Technologien. Das erklärte Premier Bojko Borissow in Reaktion auf einen in der Zeitung „Politico“ erschienen Bericht, wo es..

veröffentlicht am 23.08.19 um 17:38

Präsident Radew wohnt Feierlichkeiten zum 142. Jahrestag seit der Schlacht am Schipkapass bei

Präsident Rumen Radew wird am Samstag, den 24. August, den Feierlichkeiten anlässlich des 142. Jahrestages seit der Schipka-Epopöe während des Russisch-Türkischen Krieges (1877-78) beiwohnen. Die Schlacht um den strategisch wichtigen Hochgebirgspass im..

veröffentlicht am 23.08.19 um 17:25

In Sofia wurde der Opfer des Totalitarismus gedacht

Der EU-weite Gedenktag für die Opfer aller totalitären und autoritären Regime wurde auch in der bulgarischen Hauptstadt begangen. Vor dem Denkmal der Opfer des kommunistischen Regimes unweit des Nationalen Kulturpalasts in Sofia haben sich Dutzende..

veröffentlicht am 23.08.19 um 16:28