Ministerien für regionale Entwicklung von Bulgariens und Nordmazedonien unterzeichnen Memorandum

Foto: www.mrrb.bg

Die Ministerin für regionale Entwicklung und Raumplanung Petja Awramowa und der Minister für regionale Selbstverwaltung Nordmazedoniens Goran Milevski haben in Skopje ein Memorandum über Verständigung zwischen beiden Ministerien unterzeichnet. Zuvor wurden beide Delegationen vom nordmazedonischen Premier Zoran Zaew empfangen. Auf dem Treffen wurde unterstrichen, dass sich beide Länder für die Realisierung von Projekten einsetzen, die die Verbundenheit der Region verbessern, darunter der paneuropäische Transportkorridor Nr. 8. 

mehr aus dieser Rubrik…

Alte Bahnlinie Sofias wird in Fahrradweg verwandelt

Die Oberbürgermeisterin Sofias Jordanka Fandakowa stellte auf einer Pressekonferenz ein Projekt der Gemeinde vor, bei dem ein 3 Kilometer langer Fahrradweg entstehen soll, der größtenteils durch eine Parklandschaft führt. Dabei handelt es sich um den..

veröffentlicht am 13.09.19 um 17:50

Illegaler Organhandel aufgedeckt

Bei einem Einsatz von Polizei und Staatsanwaltschaft konnte eine kriminelle Gruppe aufgedeckt werden, die sich mit illegalem Handel von Organen für Transplantationen befasst hat. Es liegen Beweise vor, dass die Gruppe seit Beginn dieses Jahres 5 illegale..

veröffentlicht am 13.09.19 um 17:25

BNR mit 5 Stunden Sendeausfall

Die Kommission zur Kommunikationsregulierung nimmt eine eingehende Überprüfung der Ausstrahlungen der Programme des Bulgarischen Nationalen Rundfunks vor. Anlass ist der Ausfall der Sendungen von 6 Uhr bis 11 Uhr Ortszeit. Das Inlandsprogramm „Horizont“..

veröffentlicht am 13.09.19 um 13:54