14. Ausgabe des Nationalen Thrakien-Folklorefestivals „Fußabdruck der Gottesmutter“

Foto: starazagora.bg

Im Kurort Starosagorski Mineralni Bani beginnt die 14. Ausgabe des Nationalen Thrakien-Folklorefestivals „Fußabdruck der Gottesmutter“. Benannt ist das Volksfest nach der gleichnamigen Ortschaft, die als sakraler und energiegeladener Ort gilt. Der Sage nach soll die Gottesmutter an dieser Stelle auf die Erde herabgestiegen sein, um einen Christen vor der Verfolgung zu retten. Ihr Fuß soll sich in einem Steinbecken im Felsen abgedrückt haben, wo das Wasser niemals versiegt.

Ziel des Festivals ist der Erhalt der Folklore und der Volkstraditionen nicht nur in der Region, sondern in ganz Bulgarien. Am Contest beteiligen sich Gesangs-, Instrumental- und Tanz-Ensembles sowie Gruppen, die die Volksbräuche und Traditionen nachstellen. Für die Besucher sind interessante Events eigenplant, darunter die Show „Bauernhof“ und eine Handwerks-Messe.

mehr aus dieser Rubrik…

Museumsausstellung neuer Generation stellt Traditionen im Dorf Tschawdar nach

Die Folklore ist das wertvollste immaterielle Erbe unseres Volkes. Sie zeichnet sich mit einer großen Mannigfaltigkeit und regionalen Spezifik. Jeder Bulgare sollte die Möglichkeit haben, sie näher kennenzulernen. Die Nachstellungen der..

veröffentlicht am 16.10.19 um 17:19

In- und ausländische Gruppen präsentieren sich auf Folklorefestival „Severina“ in Russe

Vom 4. bis 6. Oktober ist die bulgarische Donaustadt Russe Gastgeber der 4. Ausgabe des internationalen Jugend-Folklore-Tanzfestivals „Severina“. Ziel ist, einem möglichst großen Kinder- und Jugendkreis für die bearbeitete Tanzfolklore Bulgariens..

veröffentlicht am 04.10.19 um 14:00

Das „Große Buch der bulgarischen Feste und Bräuche“ ist da

Autorinnen dieses langerwarteten Sammelwerkes sind Dr. Wichra Baewa und Dr. Wesselka Tontschewa vom Institut für Ethnologie und Folkloristik mit Ethnographischem Museum der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften. Sie sind für ihre..

veröffentlicht am 24.09.19 um 12:27