Balkantitel für Iwet Lalowa-Collio und Tichomir Iwanow

Iwet Lalowa-Collio

Tichomir Iwanow, der sich in Italien während der Sommer-Universiade im Juli 2019 die Goldmedaille im Hochsprung erkämpft hat, wurde mit einer Leistung von 2,27 m auch Champion der Balkan-Meisterschaften in der bulgarischen Stadt Prawez. Die bulgarische Sprinterin Iwet Lalowa- Collio wiederum gewann mit 11,23 Sekunden den Titel über 100 Meter, gefolgt von der Israelin Diana Vaisman mit 11,25 Sekunden und der Bulgarin Inna Eftimowa mit 11,56 Sekunden. Speziell für Iwet Lalowa-Collio war auch die bulgarische Fußballlegende Christo Stoitschkow auf dem Stadion zugegen. Auf der Tribüne waren auch der Präsident des Leichtathletikweltverbandes IAAF Sebastian Coe und der frühere Weltmeister im Stabhochsprung Sergej Bubka zu sehen.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien Gruppendritte in Volleyball-EM bei den Männern

Das bulgarische Nationalteam verlor mit 1:3 Sätzen (25:22, 23:25, 21:25, 17:25) sein letztes Spiel in der Gruppe „A“ der Volleyball-Europameisterschaft für Männer, das gegen Italien in Montpellier ausgetragen wurde. Beide Teams hatten sich noch vor dem..

veröffentlicht am 18.09.19 um 13:11

Leichtathlet Boyan Lefterov mit Gold und Bronze auf den Meisterschaften für Leichtathletik-Masters

Auf den „European Masters Athletics Championships“ in Venedig, Italien, errang der bulgarische Mittel- und Langstreckenläufer Boyan Lefterov in der Altersgruppe über 65 Jahre eine Goldmedaille auf der 10.000-Meter-Distanz mit einem Ergebnis von 37:59.42..

veröffentlicht am 09.09.19 um 17:25

Grigor Dimitrow wieder unter den 25 weltweit besten Tennisspielern

Der momentan beste bulgarische Tennisspieler Grigor Dimitrow ist in der Weltrangliste um 53 Plätze vorgerückt und nimmt mit 1.432 Prunkten den 25. Platz ein. Diesen großen Sprung verdankt er seiner Teilnahme am Halbfinale der US-Open, in dem er dem..

veröffentlicht am 09.09.19 um 14:01